Lasersintern von Kunststoff

Kunstoffteile schnell fertigen

In Formel 1-Kreisen erfreut sich das Lasersintern von Kunststoff großer Beliebtheit. Nach Toyota setzt nun auch Williams auf dieses schnelle Entwicklungs- und Produktionsverfahren für Kunststoffteile. Gleich zwei Anlagen vom Typ Eosint P 385 hat der Rennstall kürzlich beim deutschen Hersteller EOS bestellt.

Der Auftrag ging nach einer sorgfältigen technischen Beurteilung der Technologie über einen Zeitraum von sechs Monaten ein. „Das britische Rennteam kündigt weiterhin Interesse an, im Laufe der kommenden drei Jahre weitere Maschinen zu erwerben“, heißt es aus Krailing.

Und Alex Burns, der Geschäftsführer von WilliamsF1 erklärt: „Mit der Investition sind wir deutlich besser in der Lage, Bauteile innerhalb extrem kurzer Zeitskalen zu produzieren. Wir haben uns für die Eosint P 385 entschieden, da sie uns die beste Kombination aus Baugeschwindigkeit, Qualität und Größe der Komponenten bietet. Wir beabsichtigen, die ständig wachsende Bandbreite an Werkstoffen, die die Anlagen verarbeiten, voll auszuschöpfen”. Die Rennwagen-Entwickler werden die Laser-Sinter-Technologie hauptsächlich dazu einsetzen, um Prototypen für Windkanaltests und Modelle herzustellen. Aber auch in dem neuen Chassis FW 28, das am 26. Januar vorgestellt wurde, befinden sich lasergesinterte Komponenten.

Laut EOS-Geschäftsführer Johann Oberhofer ist die Formel 1 ein „sehr vielversprechender Markt“ für das E-Manufacturing mit Lasersinter-Anlagen. Der Begriff beschreibt die schnelle, flexible und kostengünstige Produktion direkt aus elektronischen Daten. EOS ist heute Weltmarktführer im Bereich Laser-Sintern, dass als Schlüsseltechnologie für das E-Manufacturing gilt. ms

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Flexibler Polymerwerkstoff

Thermoplastisches Polyurethan

EOS bringt mit dem TPU 1301 einen flexiblen Polymerwerkstoff für die additive Serienfertigung auf den Markt. Das thermoplastische Polyurethan lässt sich einfach verarbeiten, ist prozessstabil und verfügt über eine gute Hydrolysebeständigkeit sowie...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem SCOPE Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite