Kunststoff-Formteile

Rollen, Walzen oder Schnecken

sind typische Kunststoff-Bauteile, die Zulieferer Wagner für Anlagenbauer in der Förder- und Transporttechnik fertigt. Ohne Ausnahme setzt er dabei auf mechanische Bearbeitungsverfahren wie das Drehen, Fräsen oder Schneiden. So verwandelt er beispielsweise einfache Rundstangen aus Polyethylen oder Polyamid in hochwertige Transportrollen oder Förderschnecken.

Mit seiner 120-jährigen Firmengeschichte und seiner Erfahrung im Umgang mit Verfahren und Werkstoffen zählt Wagner heute zu den führenden Kunststoff-Zerspanern in Deutschland. Das Familienunternehmen produziert Bauteile und Baugruppen aus fast allen technischen Kunststoffen. Die Herstellung kleiner und ausgesprochen dünnwandiger Drehteile gehört zu seinen Spezialitäten.

Für Kunden in der Förder- und Transporttechnik realisierte Wagner bislang eine ganze Reihe anspruchsvoller Kunststoff-Elemente. Darunter etwa hoch abriebfeste und belastbare Förderrollen für Getränkeabfüllanlagen sowie Transportschnecken aus Polyamid 12, mit denen zähflüssige Schmierstoffe über große Steigungen gefördert werden. Sterilisierbares Polyethylen 1000 kam zum Einsatz, als spezielle Transportrollen für Förderanlagen benötigt wurden, die in der Fleisch und Fisch verarbeitenden Industrie für den ebenso hygienischen wie reibungslosen Materialfluss zu sorgen haben. Die mechanische Bearbeitung technischer Kunststoffe bietet vor allem im Fall anspruchsvoller Präzisionsteile in kleinen und mittleren Serien gegenüber dem Spritzguss wirtschaftliche Vorteile. Vielen Herstellern kommt das zugute, da sie in wachsendem Maße kundenorientierte Sonderlösungen realisieren müssen und daher oft (zunächst) nur geringe Stückzahlen benötigen, bei denen sich der Kostenaufwand für den Bau eines Spritzguss-Werkzeugs zumindest in Frage steht. ms

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

PUR-Formteile

Pur für den Kunden

Zulieferteile aus PUR-Integralschaum fertigt Titgemeyer auch im Kundenauftrag. Mit anderen Worten: Neben zahlreichen Formteilen für den Rammschutz oder auch Muldengriffe, Handgriffe, Auftritte und Deckenleuchte nutzen immer mehr Kunden des...

mehr...

Kunststoffschnecken

Präzise aufgereiht

auf einer Antriebswelle ergeben sich aus den einzelnen Kunststoff-Segmenten von Faigle belastbare Förderschneckensysteme. Bei Transportschnecken für Fördergüter mit kleinen Körnungen können die durch Spritzgießen hergestellten Elemente an den...

mehr...

Kunststoff-Formteile

Dick und dünn

klein und groß sowie in jeder nur denkbaren Gestalt: Formteile aus technischen Kunststoffen finden sich heute in fast allen elektrischen und elektronischen Produkten. Oft entstehen sie im Spritzguss. Vor allem aber wenn Klein- oder Kleinstserien...

mehr...
Anzeige

Automationslösungen von item

Erweitern Sie Ihr Wissen innerhalb der Automation und erfahren Sie alles rund um Motoren, Getriebe und Steuerungen im Leitfaden von item Industrietechnik.

mehr...

Kunststoffteile

Eine überzeugende Alternative

zum Spritzgießen ist die mechanische Bearbeitung technischer Kunststoffe. Vor allem wenn Klein- oder Kleinstserien gefragt sind rechnet sie sich. Schließlich lassen sich mit spangebenden Techniken aufwändige Geometrien mit hoher Maßhaltigkeit und...

mehr...
Anzeige

Kunststoff-Formteile

An Ort und Stelle

Im Bemühen mehr Leistung aus einer Hand zu bieten, macht sich mancher Zulieferer auf zu neuen Ufern. Mit diesem Ziel vor Augen entdeckte ein namhafter Spritzgussteile-Produzent die Dichtungstechnik.

mehr...

Kunststoff-Formteile

Leuchtende Beispiele

für einbaufertige Kunststoffteile aus dem Hause Wagner sind etwa transluszente Abdeckungen aus PMMA für Stockwerk-Anzeigen von Fahrstühlen, druckdichte Gehäuse für Taucherlampen, hitzefeste Leuchtenfassungen aus PTFE oder Halterungen für...

mehr...
Anzeige

Highlight der Woche

Interessenten können ab sofort auf der Homepage der ACE Stoßdämpfer GmbH die für Ihre Anwendung maßgeschneiderte Gasfeder berechnen und auslegen. Unter ‚Berechnungen' ist das Gasfeder-Berechnungstool auf der Website ace-ace.de zu finden.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

MES macht Schluss mit Stillstand
Die MES-Software von PROXIA unterstützt die Kieselmann GmbH bei der Herstellung von umfangreichen Leitungs- und Ventilsystemen, den Überblick über eine äußerst komplexe Produktion zu behalten. Das MES ermöglicht, die Fertigung wirtschaftlich zu planen und zu organisieren sowie mit sicheren Kennzahlen Effizienzpotentiale aufzudecken und zu nutzen.
Bericht lesen

Zum Highlight der Woche...

Kunststoffteile

Jeden Tag aufs Neue

zeigt der hessische Kunststoff-Zerspaner Wagner, wie sich polymere Zulieferteile auch in kleineren Stückzahlen noch wirtschaftlich herstellen lassen. Ob Kupplungen aus POM für Niederdruckschläuche, Sensoraufnahmen aus PVDF für die Durchflussmessung...

mehr...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem SCOPE Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite