Kreuztische

Über eine Kugelumlaufspindel

erfolgt die Linearbewegung bei den automatischen Kreuztischen von Rollon. Die Kreuztisch-Anwendung besteht aus Servo- oder Schrittmotoren. Der Verfahrweg der Tische beträgt 200 oder 400 mm in den beiden verfügbaren Baugrößen. Dabei nehmen die kleinen Systeme bis zu 250 N Last auf, die sie mit maximal 350 mm/s bewegen. Wiederhol- und Positioniergenauigkeit sind in erheblichem Maße vom gewählten Antrieb abhängig und können bei den Kreuztischen bis zu 1 µm betragen.

Kreuztische als Objekttische werden unter anderem in Präzisionsmikroskopen eingesetzt, wo sie mit Stellschrauben positioniert werden. Ruckfreies Verfahren und die Wiederherstellbarkeit von Positionen (mit Skalen am Tisch oder Anschlägen an den Stellschrauben) genießen hier höchste Priorität.

Da die Ansteuerung der Tische über die SPS erfolgt, sind die Aktoren selbst unempfindlich gegen aggressive Substanzen und Reinigungsflüssigkeiten. Die Erweiterung des Angebotes von Rollon richtet sich vorrangig auf Anwender in der Halbleiterindustrie, der Elektronikfertigung und der Medizintechnik. ms

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Kreuztische

Punktgenau positioniert

werden müssen in der Baugruppen-Montage die einzelnen Komponenten. Für das geringfügige Verschieben größerer Werkstücke fertigt Rodriguez deshalb tragfähige Kreuztische an. In der Luftfahrt-Industrie dienen die Kreuztische beispielsweise als Füße...

mehr...
Anzeige
Anzeige

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem SCOPE Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite