Hybrid-Bauteile

Hybride Lösungen

in der Gestalt technischer Bauteile zeichnen sich dadurch aus, dass sie meist in jedem Funktionsbereich aus dem bestgeeigneten Werkstoff bestehen. Kunststoffspezialist Faigle wirkte kürzlich an der Entwicklung hybrid aufgebauter Gehängeleisten für Gärschränke mit. Die Längsprofile dieser Gehängeleisten bestehen aus dem endlosfaserverstärktem Duroplast des Typs Igorex. Dieses endlosglasfaser-verstärkte und UV-beständige Vinylesterharzsystem behält selbst bei höherer Temperatur seine Biegefestigkeit von bis zu 400 N/mm2, wiegt aber nur ein Viertel von Stahl und nur etwa 75 Prozent von Aluminium.

Die Klemmleisten, mit denen das antimikrobielle Auflagetuch für die Teiglinge fixiert wird, sind aus PAS-120, die Spreiznieten für die Fixierung der Gehängeleisten-Seitenteile aus PAS-60. Die beiden komplex gestalteten Seitenteile werden aus Kurz-Glasfasern verstärkten Polyamid PAS-80 GF30 durch Spritzgießen hergestellt und die Mitnehmerachsen aus rostfreiem Stahl als Einlegeteile integriert.

Zu bedenken ist: Die Hybridbauweise verlangt sowohl bei der Auslegung der Werkstoffe als auch bei der Konstruktion der Bauteile hohe fachtechnische Kompetenz. ms

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem SCOPE Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite