Elektro-Linearzylinder

Innovatives Bestreben

war und ist es eigener Einschätzung nach, welches das Unternehmen Wilfried Müller heute in die Lage versetzt, seine Elektro-Linearzylinder „allen Erfordernissen des Marktes anzupassen und nahezu alle auftretenden Probleme in diesem Bereich zu lösen“. Außerdem bringt es der Hersteller inzwischen auf über 25 Jahre Erfahrung auf dem Gebiet des Stell-Antriebbaus.

Das Standardprogramm umfasst Elektro-Hubzylinder in einem Leistungsbereich von 100 bis 6000 Newton. Darüber hinaus plant, konstruiert und fertigt man spezielle Hochleistungs-Hubzylinder mit Kräften von bis zu 600.000 Newton – oder gar mehr! Ausführung, Befestigung und Zusatzeinbauten werden dabei stets nach Kundenwunsch realisiert.

Die Elektro-Versteller von Müller kommen nicht nur in der Schwerindustrie unter Extrembedingungen zum Einsatz, sondern immer dann, wenn emissions-, ruck- und prellfreie Techniken gefragt sind. „Auch bei besonders feinfühligen Übergabeverfahren mit genauester Positionierung und einer hohen Reproduzierbarkeitsrate erreichen die Stellantriebe höchste Wirtschaftlichkeit“, heißt es aus dem Unternehmen. Für Anwendungen, in denen es auf Regelbarkeit, Schnelligkeit, hohe Dynamik und lange Standzeiten ankommt, empfiehlt der Hersteller seine Servo-Antriebstechnik.

Auch für Reinraum-Anforderungen bietet das Unternehmen passende Lösungen. Und es gewährleistet die problemlose Einbindung seiner Produkte in alle marktüblichen Automatisierungssysteme. ms

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Elektro-Linearzylinder

Die Alternative

Magnetic Innovation (Dynetics) erweitert seine Reihe Linearaktuatoren mit dem MI-FFA für Schwerlasten bis 41N und einen Standard Hub von 25 bis 125mm. Die Elektro-Linearzylinder sind gemäß dem ISO6432 Interface ausgelegt und eine gute Alternative...

mehr...
Anzeige

Felss setzt auf Predictive Analytics mit X-INTEGRATE

Kunden des Maschinenbauers betreiben ihre Anlagen effizienter mit einer Lösung des IBM Premium-Partners und BI-Spezialisten. Klassische Prüfintervalle werden durch einen Scoring-Prozess mithilfe eines Vorhersagemodells auf Basis IBM SPSS ersetzt.

mehr...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Messgerät zur Überwachung der Ölfeuchte

Der EE360 von E+E Elektronik bestimmt den Feuchtegehalt von Industrie-Ölen und ermöglicht damit die vorausschauende Instandhaltung von Maschinen und Anlagen.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

„Gravierende“ Vorteile mit Laser  

Der Laser e-SolarMark FL von Bluhm Systeme eignet sich für das Beschriften u.a. von Edelstahl oder Kunststoffe (ABS). Die Miele GmbH markiert mit diesem Laser Motorenteile.

Zum Highlight der Woche...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem SCOPE Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite