Linearachsen

Linearsystem geht in Serie

Das ursprünglich kundenspezifisch entwickelte Compactmodul CKK mit der Abdeckung „Resist“ hat Bosch Rexroth jetzt in das Standard-Produktprogramm der Lineartechnik überführt. Die einbaufertige Linearachse eignet sich besonders für das Handling von Bauteilen im Rahmen des Schweißprozesses oder bei trockener spanender Bearbeitung.

In Schweißanwendungen kommt es immer wieder zu Schweißspritzern, die auch die Handlingsachsen treffen können. Bei ungeschützten Baugruppen können diese ebenso wie Späne in das Innere eindringen und zu erhöhtem Verschleiß und vorzeitigem Ausfall führen. Darum werden die Handlingsachsen sehr oft aufwendig gekapselt, einhergehend mit hohen Zusatzkosten und einer schlechten Zugänglichkeit. Die Compactmodule CKK von Bosch Rexroth sollen dies verhindern.

„Resist“ heißt die speziell für den Schutz von Schweißspritzen und Spänen entwickelte Abdeckung. Sie bewährt sich laut Hersteller seit Jahren in mehreren hundert Exemplaren im Body Shop eines europäischen Automobilherstellers. Ein zusätzliches Blech mit einem verzahnten Dichtungsprofil verhindert das Eintreten von Schweißspritzern und Spänen in das Innere des Compactmoduls. Das austauschbare Dichtungsprofil besteht aus FKM-Material mit einer Kurzzeittemperaturbeständigkeit von bis zu 300 °C. Die Dichtungsprofile sind silikonfrei und damit LABS-konform. Das ist eine wichtige Anforderung der Automobilindustrie, um die einwandfreie Lackierung von Bauteilen zu gewährleisten.

Anzeige

Standardausführungen erhältlich

Abgesehen von einer leicht gestiegenen Gesamthöhe durch das Zusatzprofil entspricht das in den Baugrößen –110, –145 und –200 angebotene CKK mit Abdeckung „Resist“ jetzt auch den Standardausführungen der Compactmodule mit Kugelgewindetrieb. Es verfügt anwendungsgerecht über ein langes Tischteil mit Verbindungsplatte. Die Anschlussmaße des Profilkörpers und des Tischteils mit Verbindungsplatte sind identisch mit denen der Serie. Durch die formschlüssige Verbindungstechnik mit Zentrierringen entfallen bei der Montage und Inbetriebnahme aufwendige Justierarbeiten.

Gewohnte Konfiguration

Die Compactmodule vereinfachen den Motoranbau durch Zentrierung und Befestigungsgewinde. Konstrukteure konfigurieren die robusten Varianten wie gewohnt mit den Online-Tools von Rexroth und erhalten die entsprechenden CAD-Daten. Einstellbare Schalter über den gesamten Verfahrweg untermauern die hohe Positionier- und Wiederholgenauigkeit durch den Kugelgewindetrieb mit spielfreiem Mutternsystem. Die Lieferzeiten entsprechen denen der Standard-Compactmodule. Die Compactmodule CKK mit der Abdeckung „Resist“ fügen sich auch in die in der Automobilindustrie üblichen Zentralschmierungskonzepte, sowohl mit Fließfett als auch mit Öl, ein. Die robusten Linearsysteme eignen sich für alle Handlinganwendungen rund um die trockene spanende Fertigung und das Schweißen von Fahrzeugen. sw

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Wellen online konfigurieren

Die perfekte Welle

Bosch Rexroth setzt seine Serie an neuen eTools für die Lineartechnik fort: Der neue Online-Konfigurator für Präzisions-Stahlwellen von Kugelbüchsenführungen leitet Konstrukteure mit laufender Plausibilitätsprüfung intuitiv durch den Gestaltungs-...

mehr...
Anzeige

Linearachsen

Mobil auf der Achse

Roboterachsen. Die Automatisierung nimmt quer durch alle Branchen rasant zu und damit der Einsatz von Industrierobotern. Zahlreiche Produktions- und Logistikprozesse wären ohne sie längst nicht mehr vorstellbar.

mehr...

Interview mit René Erdmann

„Vor allem einfach“

Igus hat für seine Drylin E-Linearachsen die Steuerung Dryve entwickelt, die über jedes Tablet oder Smartphone parametriert werden kann. René Erdmann, Leiter des Geschäftsbereichs Drylin E, erklärt Chefredakteur Hajo Stotz die Details.

mehr...

Linearachsen

Kurzer Laufwagen für längere Verfahrwege

Hiwin bietet jetzt auch die Baugröße 86 seiner einbaufertigen Linearachsen aus der Serie KK mit kurzem Laufwagen an. Während die Standardlänge der Laufwagen bisher 116 mm betrug, waren die kurzen Varianten mit einer Länge von 84 mm lediglich für die...

mehr...

Linearachse

RP-160 für vertikale Anwendungen

Die Produktfamilie R-Plus System aus der Actuator Line von Rollon umfasst Linearachsen mit Zahnstangenantrieb. Die neue Lineareinheit RP-160 ist für hohe axiale Kräfte ausgelegt, effizient bei langen Hüben und auch für vertikale Anwendungen geeignet.

mehr...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem SCOPE Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite