Scope Online - Industriemagazin für Produktion und Technik
Sie befinden sich hier:
Home> Automatisierung> Antriebstechnik> Wider die überflüssigen Gramm

Antriebstechnik von Siemens und RockwellVom Hybridsystem zum doppelten Standard

Karl-Heinz Klumpe

Die KHS-Gruppe bietet die Antriebstechnik ihrer Verpackungsanlagen nun durchgängig in zwei verschiedenen Varianten an.

…mehr

LinearmotorWider die überflüssigen Gramm

In den Fabrikationsbetrieben sieht man häufig große, schwere Montagemaschinen und Automaten, die kleine Teile von wenigen Gramm bewegen und verarbeiten. Teilegröße und Automatengröße stehen in keinem Verhältnis. Das ist ineffizient, es wird zuviel unnötiges Gewicht (meist die Antriebssysteme selber) mitbewegt und die Maschinen benötigen zuviel Platz. In der Folge sind dafür große Räumlichkeiten gefragt, die wieder beheizt und klimatisiert werden müssen. Es werden unnötige Ressourcen verbraucht. Dies schlägt sich direkt auf die Produktions- und Investitionskosten nieder. Es spricht alles dafür, Maschinen und Apparate leichter zu bauen, mit kleineren Abmessungen. Mit den Antriebskomponenten von Jenny Science bauen Anwender ihre Automaten leichter und platzsparender.

sep
sep
sep
sep
Linearmotor: Wider die  überflüssigen Gramm

Eines der vorrangigen Ziele bei der Entwicklung der Linax Linearmotor-Achsen war der minimale Platzbedarf und das geringe Maß an Gewicht. Eine Spitzenvortriebskraft von 180 Newton bei einem Schlittengewicht von nur 960 Gramm und eine Einbaulänge, die lediglich 130 Millimeter größer ist als der Fahrweg; das sind neue Benchmarks in Sachen Effizienz. Diese Achsen sind der Beweis für die Gültigkeit eines Sonderweges, der basiert auf der Eigenentwicklung von Kernkomponenten wie dem Linearmotor. Diese neue Generation Linearmotoren hat bei praktisch gleichem Platzbedarf 50 Prozent mehr Leistung. Der Linearmotor arbeitet über magnetische Kräfte direkt in Linie mit der linearen Bewegung. Die Vorteile liegen auf der Hand, lange Lebensdauer, kein Verschleiß und kein Umkehrspiel. Dazu das Beste: Die Achsen lassen sich untereinander wie ein Baukasten kombinieren.

Anzeige

Um mehrere Achsen unabhängig voneinander zu positionieren ist typischerweise ein übergeordneter Positionscontroller notwendig. Nicht so bei den neuen Xenax Xvi 75V8 Servocontrollern. Der Servocontroller mit der Nr. 1 ist der Master. Auf diesem, und nur auf diesem, erfolgt die Ablaufprogrammierung. Der Master erkennt über den schnellen, effizienten I2C Bus seine Slaves automatisch. Bis zu vier Slaves können von einem Master aus angesteuert werden. Prädestiniert für Pick- & Place Applikationen mit Drehachse. Das System arbeitet völlig autonom. ee

Anzeige
Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge zum Thema

Ultra Dynamic-Linearmotor-Module von Jung Antriebstechnik

Leichte AktuatorenLinearmotor-Module aus Spezialkunststoff

Ausstoßer, Vereinzeler und Gruppierer in hochautomatisierten Montage-, Sortier- und Prüfprozessen sind typische Anwendungen im Aussetzbetrieb, die wie geschaffen sind für den Einsatz der neuen Ultra Dynamic-Linearmotor-Module der Baureihe UM01 von Jung Antriebstechnik und Automation.

…mehr
Rockwell Messestand

Simulierte ProduktionsstraßeRockwell demonstriert Vorteile der Vernetzung

Wie sieht die Produktion der Zukunft aus? Diese Frage steht im Mittelpunkt des Messeauftritts von Rockwell Automation auf der SPS IPC Drives. Das Unternehmen präsentiert The Connected Enterprise, einen Ansatz, der zeigt, wie die Prinzipien von Industrie 4.0 in der Praxis genutzt werden können. 

…mehr
Wittenstein mechatronische Antriebstechnik

Sichere AntriebstechnikMehr als die Maschinenrichtlinie fordert

Auf der diesjährigen Messe SPS IPC Drives fokussiert sich Wittenstein auf die Aspekte der sicheren mechatronischen Antriebstechnik.

…mehr
Linearmotoren: Antriebslösungen mit minimalen Rastkräften

LinearmotorenAntriebslösungen mit minimalen Rastkräften

Mit den flachen eisenbehafteten Linearmotoren der neuen Serie LMSA bietet Hiwin Kunden Antriebslösungen mit minimalen Rastkräften und einer außergewöhnlich hohen Kraftdichte von 6,7 N/cm2 Magnetfläche.

…mehr
Linearmotoren: Flach und leistungsstark

LinearmotorenFlach und leistungsstark

Die flachen eisenbehafteten Linearmotoren der neuen Serie LMSA von Hiwin sind dynamische Antriebslösungen mit minimalen Rastkräften und einer hohen Kraftdichte von 6,7 N/cm

2

Magnetfläche. Die dreiphasigen Linearmotoren bestehen aus einem Primärteil (Forcer) mit bewickeltem Blechpaket und einem Sekundärteil mit Permanentmagneten (Stator).

…mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neue Stellenanzeigen

Direkt zu:


ExtraSCOPE


TrendSCOPE


Robotik in der industriellen Fertigung