Systemlösungen

Flexibel in der Endmontage

Die Maxolution-Systemlösung „Safe Distance Monitoring“ von SEW-Eurodrive ermöglicht bei Montagelinien die Einhaltung von Mindestabständen bei gleichzeitig hoher Flexibilität. Der vorgeschriebene Mindestabstand von 500 mm bei automatisierten Anlagen ist ein wesentlicher Bestandteil der Arbeitssicherheit und wird in jedem Sicherheitskonzept berücksichtigt.

In der Endmontage entsteht aus Karosserie und Antriebsstrang das individuelle Auto für den Kunden.

In der Regel wird dieser Abstand bei Elektrohängebahnen (EHB) in der Automobilproduktion durch mechanische Abstandshalter gewährleistet. Jedoch kann sich der Platzbedarf zwischen zwei Fahrzeugen an einigen Arbeitsstationen vergrößern, z. B. durch Handlinggeräte für die Montage schwerer Bauteile oder Werkzeugwagen, die sich für einige Arbeitsschritte zwischen den Fahrzeugen befinden. Für diesen Betriebsfall entwickelte SEW-Eurodrive die Funktion „Sichere Abstandsüberwachung in Montagelinien“ (engl. Safe Distance Monitoring). Dadurch lässt sich der zusätzliche Platzbedarf im Rahmen der Maxolution-Systemlösung „EHB Safety“ mit den normativen Vorgaben des Mindestabstands in Einklang bringen. Die Platzersparnis der „Sicheren Abstandsüberwachung“ resultiert aus der Möglichkeit, die mechanischen Abstandshalter so kurz wie möglich auszuführen. Das ist ein wesentlicher Vorteil für den Anlagenbetreiber. sw

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Automobilbau

Grauguss zerspanen

Grauguss erfreut sich im Automobilbau immer noch großer Beliebtheit. Grund dafür ist sicherlich seine Anpassungsfähigkeit an unterschiedlichste Anforderungen. Diese erfordert bei der Bearbeitung aber auch spezielle Werkzeuge.

mehr...
Anzeige

Qualitätskontrolle

Schweißnähte im Laserlicht

Die Sportwagen seiner R8-Serie sind Audis Rennwagen für die Straße. In der Karosseriefertigung dieser in der Grundausführung 610 PS starken Boliden unterstützt ein Laserprojektionssystem des Freiburger Herstellers Z-Laser die Mitarbeiter bei der...

mehr...
Anzeige

Highlight der Woche

Effizienz von Werkzeughilfsmitteln und Vorrichtungen durch den 3D-Druck steigern
Dieses White Paper, zeigt ihnen, dass es oft einen besseren und schnelleren Weg gibt, Werkzeughilfsmittel und Vorrichtungen herzustellen, wodurch Kosten gesenkt und die Effizienz erhöht werden kann.

Zum Highlight der Woche...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem SCOPE Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite