Getriebeberechnung

Kisssoft erweitert Planetenträgerdefinition

Kisssoft hat die Definitionsmöglichkeiten im aktuellen Release 03/2016 nochmals erweitert.

Denn für die Entwurfsphase sowie Nachrechnung habe sich die Berücksichtigung der Planetenträgergeometrie mit dem parametrisierten Ansatz für die Deformation und somit Breitenlastverteilungsrechnung im letzten Release als praktikabel erwiesen.

Neu können nun auch Aussparungen detailliert festgelegt sowie Flansche mit geraden Flanken vorgegeben werden.

Für eine Nachrechnung der Planetenträgerdeformation ist neu auch die Möglichkeit gegeben, die tatsächlich eingesetzte Geometrie aus einem STEP-Modell einzulesen. Dieses STEP-Modell wird mit der FE-Software der Code Aster automatisch vernetzt und hinsichtlich seiner Deformationen gerechnet. Zur Überprüfung der FE-Resultate ist neu auch die grafische Auswertung mit dem FEM-Postprozessor Salome direkt innerhalb Kisssoft möglich. Außerdem kann nun die Planetenträgerdeformation aus einem Abaqus-File direkt eingelesen werden. cs

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Berechnungssoftware

Gleason übernimmt Kisssoft

Die Gleason Corporation, Anbieter von Komplettlösungen rund ums Zahnrad, hat die Kisssoft AG mit Sitz in Bubikon, Schweiz übernommen. Kisssoft entwickelt Auslegungssoftware für Verzahnungen und Getriebe und bedient Kunden in vielen unterschiedlichen...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem SCOPE Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite