Elektrozylinder

Dynamisch und elektrisch

Metal Work stellt erstmals nicht mit Druckluft betriebene Antriebseinheiten vor: die elektrisch linearen Zylinder der Baureihe Elektro nach ISO 15552. Die Entwicklung elektrischer Antriebe ist nicht nur aufgrund hoher Energiekosten attraktiver geworden, sondern bietet durch die stetige Weiterentwicklung technisch für bestimmte Anwendungen Vorteile, insbesondere wenn Flexibilität und Dynamik gefragt sind. Die technischen Vorteile der elektrischen Antriebe liegen in der freien Positionierbarkeit und in der programmierbaren Geschwindigkeitsregulierung. Es stehen zwei Varianten zur Auswahl: Eine In-Line-Variante mit Motor in axialer Richtung zum Zylinder und eine Zahnradriemen-Variante mit Motor parallel zum Zylinder und Übersetzung 1:1.

Alle Elektrozylinder sind in den Zylinderbaugrößen 32mm, 50mm und 63mm lieferbar und werden je nach Wunsch mit oder ohne Motor geliefert.

Der Antrieb der Zylinderkolbenstange erfolgt über eine gehärtete Schraubspindel mit Kugelumlaufführung, die durch Schritt- oder Servomotoren angetrieben wird. Alle Baugrößen sind mit oder ohne Kolbenstangen-Verdrehsicherung lieferbar.

Anzeige

Für die richtige Auswahl der entsprechenden Komponenten (Zylinder, Spindelgewinde-Steigung, Motor, Controller, etc.) hat der Hersteller eine Software entwickelt, die alle anwendungsbezogenen Anforderungen hinsichtlich Lasten/Kräfte, Geschwindigkeiten und Beschleunigung berücksichtigt. Dies kann auch im direkten Dialog mit einem PC erfolgen.

Schon gewusst? Metal Work wurde 1967 in Italien gegründet und begann mit der Produktion von Verschraubungen und Druckluft-Aufbereitungsgeräten. Seitdem expandierte das Unternehmen in seiner Vertriebsstruktur und erweiterte sein Produktprogramm kontinuierlich. Heute zählt es in Italien zu einem der führenden Unternehmen im Pneumatikbereich. Mit einem Umsatz von 130 Millionen Euro beschäftigt Metal Work rund 400 Mitarbeiter im Stammwerk in Concesio, Brescia. Metal Work Deutschland wurde 1990 gegründet. Seit Mai 2008 befindet sich der deutsche Hauptsitz in Landsberg am Lech. jg

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Elektrozylinder

In drei Baugrößen

Auf der Motek stellt IAI mit seiner neuen Robo Cylinder-Reihe RCP4 die Weiterentwicklung der nach Stückzahlen meist verkauften Elektrozylinder-Baureihe RCP vor. Seit Produkteinführung 1999 haben Achsen der Produktlinie im hohen sechsstelligen...

mehr...
Anzeige

Linearkupplung

Viele Anschlussmöglichkeiten

Die Kupplungsserie „Linear“ der Baureihe Loewe GK von Schmidt-Kupplung ist konzipiert für die Übertragung von linearen Stellimpulsen und Axialkräften durch Linearantriebe wie Elektrozylinder oder hydraulisch und pneumatisch betriebene...

mehr...

Elektrozylinder

Für neuen Schub

Im hohen sechsstelligen Bereich liegt die Zahl der Robo Cylinder, die seit der Produkteinführung im Jahr 1999 das japanische Heimatwerk von IAI verlassen haben. Auf der Motek stellt das Unternehmen nun die vierte Generation mit...

mehr...
Anzeige

Highlight der Woche

Schneller und kostensicher bauen mit HP3
Mit dem HP3 Stufenmodell bietet die Hinterschwepfinger Projekt GmbH einen bewährten und ganzheitlichen Lösungsweg für den Neubau, die Erweiterung oder die Modernisierung von Produktionsstandorten an. Bauvorhaben lassen sich damit nicht nur kostensicher realisieren, sondern auch schneller und zukunftsrobuster, was spätere Anpassungen oder Erweiterungen angeht.  

Zum Highlight der Woche...

Elektrozylinder

Das Kraftpaket

Die erfolgreich eingesetzte Reihe der Elektrozylinder ET Parker Hannifin wurde komplett neu designt und weiter entwickelt. Vorerst bietet Parker die neue Reihe der ETH High Force Electro Cylinder in drei Baugrößen an – den ETH050, 080 und 032.

mehr...

Elektrozylinder

Großer Hub bis 15 kN

Der neue Elektrozylinder des Typs T6C6 / K6C6 wurde speziell für den Einsatz in industriellen Anwendungen entwickelt. Er zeichnet sich durch lange Einschaltdauer, große Hublänge und hohen Wirkungsgrad bei kompakten Abmessungen aus.

mehr...

Elektrozylinder

Die Betätigung einer 2-Wege-Schurre

beim Schüttgut-Transport stellt hohe Anforderungen hinsichtlich des Explosionsschutzes. Raco hat daher speziell für den Einsatz in explosiver Staub- oder Gas-Atmosphäre eine Elektrozylinder-Baureihe entwickelt und zertifiziert, welche die...

mehr...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem SCOPE Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite