Scope Online - Industriemagazin für Produktion und Technik
Sie befinden sich hier:
Home> Automatisierung> Antriebstechnik> Das Kraftpaket

Antriebstechnik von Siemens und RockwellVom Hybridsystem zum doppelten Standard

Karl-Heinz Klumpe

Die KHS-Gruppe bietet die Antriebstechnik ihrer Verpackungsanlagen nun durchgängig in zwei verschiedenen Varianten an.

…mehr

ElektrozylinderDas Kraftpaket

Die erfolgreich eingesetzte Reihe der Elektrozylinder ET Parker Hannifin wurde komplett neu designt und weiter entwickelt. Vorerst bietet Parker die neue Reihe der ETH High Force Electro Cylinder in drei Baugrößen an – den ETH050, 080 und 032. Die statischen Vorschubkräfte bewegen sich im Bereich von 2400 bis 25100 N.

sep
sep
sep
sep
Elektrozylinder: Das Kraftpaket

Typische Anwendungen für diese Aktuatoren sind Hub-, Press- und Handhabevorgänge in der Industrieautomation wie sie in der Montagetechnik, bei Umform- und Verpackungsmaschinen vorkommen. Die neuen Zylinder bieten dem Anwender deutliche Vorteile hinsichtlich der Leistungsdichte im Verhältnis zur Baugröße - und das zudem bei extrem hohen zulässigen Axialkräften. Das kommt insbesondere Anwendungen mit konstruktiven Einschränkungen durch ein zusätzlich hohes Maß an Betriebssicherheit zu Gute.
Wie bereits von der aktuellen Produktreihe her bekannt, unterstützt Parker den aus Energiegesichtspunkten immer wichtigeren Umstieg von pneumatischen sowie hydraulischen Antriebstechnologien auf elektromechanische Antriebe; nicht zuletzt durch die konsequente Einhaltung der Pneumatik-ISO-Flanschnorm (DIN ISO 15552:2005-12). Die Initiatoren sind nun direkt im Profil versenkbar. Damit werden unnötige Störkanten von vornherein konsequent vermieden. Aber auch das übrige Design des Zylinders zeigt keine harten Übergänge in der Außenkontur. Für den Anwender ermöglicht sich dadurch eine vereinfachte Reinigung und das Handling des Aktuators wird deutlich sicherer. Die integrierte Verdrehsicherung der Kolbenstange reduziert den Konstruktions- und Materialaufwand, da keine externe Konstruktion zur Sicherung erforderlich ist. Parker unterstützt den Konstruktionsprozess durch eine internetbasierende Datenbank zur Erzeugung diverser 3D-CAD-Formate. st

Anzeige
Anzeige
Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge zum Thema

Adaptiver Greifer DHAS von Festo

Gelungenes IndustriedesignFünf iF Design Awards für Festo

Gleich fünf Produkte von Festo haben vor wenigen Tagen den iF Product Design Award 2015 erhalten. Das begehrte Gütesiegel für gelungenes Industriedesign erhielten der pneumatische Linearantrieb DDLI, der adaptive Greifer DHAS, der Elektrozylinder ESBF, das Magnetventil mit NAMUR-Schnittstelle VSNC und die multimediale Lernumgebung Tec2Screen®. 

…mehr
Elektrozylinder: In drei Baugrößen

ElektrozylinderIn drei Baugrößen

Auf der Motek stellt IAI mit seiner neuen Robo Cylinder-Reihe RCP4 die Weiterentwicklung der nach Stückzahlen meist verkauften Elektrozylinder-Baureihe RCP vor. Seit Produkteinführung 1999 haben Achsen der Produktlinie im hohen sechsstelligen Bereich das Heimatwerk verlassen.

…mehr
Elektrozylinder: Bei erhöhter Produktionssicherheit

ElektrozylinderBei erhöhter Produktionssicherheit

Der Elektrozylinder ETH, vertrieben durch Maccon, schließt die Lücke zwischen pneumatischen und hydraulischen Antrieben und kann diese in vielen Applikationen bei erhöhter Produktionssicherheit ersetzen.

…mehr
Positioniersystem: Preisgünstiger Standard

PositioniersystemPreisgünstiger Standard

Die Optimised Motion Series von Festo senkt die Kosten. Das Paket bietet so viel Standard wie andere elektrische Positioniersysteme, kommt aber preisgünstiger daher.

…mehr
Linearkupplung: Viele Anschlussmöglichkeiten

LinearkupplungViele Anschlussmöglichkeiten

Die Kupplungsserie „Linear“ der Baureihe Loewe GK von Schmidt-Kupplung ist konzipiert für die Übertragung von linearen Stellimpulsen und Axialkräften durch Linearantriebe wie Elektrozylinder oder hydraulisch und pneumatisch betriebene Stellantriebe.

…mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neue Stellenanzeigen

Direkt zu:


ExtraSCOPE


TrendSCOPE


Robotik in der industriellen Fertigung