Guinness-Weltrekord

Elektro-Rennwagen erreicht neue Effizienz-Bestmarke

Studenten des TUFast Eco Teams der TU München haben mit ihrem selbst konstruierten Elektro-Rennwagen eine neue Effizienz-Bestmarke aufgestellt: Das von einem RoboDrive-Motor aus dem Hause TQ angetriebene E-Fahrzeug erhielt von Guinness World Record den Titel "Most efficient electric vehicle".

Angetrieben von RoboDrive-Technologie: Das stolze TUfast Eco Team mit der Prüferin von Guinness World Records (oben rechts), Manfred Schedl von der TQ-Group (Mitte) und dem E-Fahrzeug „eLi14".

Der von den Studenten konstruierte Elektro-Rennwagen mit RoboDrive-Motor der TQ-Group verbrauchte auf einer Distanz von 100 Kilometern nur 81,16 Wattstunden Strom. Umgerechnet auf ein Liter Superbenzin entspricht das einer Distanz von rund 11.000 Kilometern. Damit sicherte sich das Team einen Eintrag in der Rubrik „Most efficient electric vehicle“ im Guinness-Buch der Rekorde.

Auf engstem Raum: Lisa Kugler steuert den rundum auf Effizienz getrimmten E-Rennwagen zum Weltrekord

„Die TQ-Group unterstützt das TUFast Eco Team schon seit Jahren. Der gesamte Antriebsstrang des E-Rennwagens ‚eLi14‘ kommt von uns und unser RoboDrive-Motor ILM50 in spezieller Eco-Ausführung treibt das Fahrzeug an. Der Motor ist aufgrund der hohen Leistungsdichte und der geringen Verluste besonders gut für das energieeffiziente Fahrzeug des TUFast Eco Teams geeignet“, erklärt Manfred Schedl, Leiter Mechatronik der TQ-Group.

Unter der Marke RoboDrive entwickelt, produziert und vertreibt die TQ-Group Antriebslösungen von der Steuerung, dem Eingabepanel über den Umrichter bis hin zu Motor- und Getriebeeinheiten, einbaufertigen Motoren und kundenspezifisch-integrierten Antriebslösungen. „Wir freuen uns mit dem TUFast Eco Team über den Guinnessrekord und sind sehr stolz darauf, dass im energieeffizientesten Elektrofahrzeug der Welt ein RoboDrive-Antrieb steckt“, fasst Manfred Schedl zusammen. kf

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Jetzt auch Antriebstechnik

TQ-Systems gründet TQ-Drives

TQ-Systems hat einen neuen Geschäftsbereich – TQ-Drives – aufgebaut. Kern des Angebots sind Antriebe mit RoboDrive-Technologie, die ursprünglich für die Raumfahrt entwickelt wurden und zwischenzeitlich mit einer breiten Produktpalette für die...

mehr...

Elektromotor

Menzel lieferte schnell

Als eiligen Ersatz für einen ausgefallenen Kompressormotor bei einem schwedischen Spezialpapierhersteller lieferte Menzel Elektromotoren einen baugleichen 4-poligen Käfigläufermotor mit 710 kW Leistung, 6000 V Nennspannung und einer Drehzahl von...

mehr...
Anzeige

Schlaues Update für pneumatische Antriebe

Die D-MP Positionssensoren von SMC haben IO-Link Technologie an Bord. So weiß die übergeordnete Steuerung jederzeit über die Position des Zylinderkolbens Bescheid. Die Parametrierung gelingt im Handumdrehen in mehreren Modi. Mit dem D-MP bringen Sie Transparenz und Flexibilität in Ihre Prozesse. Produktanimation

mehr...
Anzeige

Elektrozylinder

Stellzylinder mit erweiterten Optionen

In seinen Aktuatorlösungen verwendet A-Drive GSX-Elektrozylinder von Curtiss Wright. Die Stellzylinder verfügen nun serienmäßig über Eigenschaften, die bisher nur als Sonderausführungerhältlich waren. Dazu zählen auch programmierbare Gebersysteme.

mehr...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem SCOPE Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite