Schwenkeinrichtung

Drehen ohne Ende

Auf der AMB 2016 präsentierte Peiseler eine Reihe neuer Teilgeräte. „Es ist uns gelungen die Präzision und Leistungsfähigkeit bei einigen Geräten zu erhöhen“, betonte Dr. Benedict Korischem. „Dazu gehört auch die Entwicklung eines neuen Kühlkonzepts, das einige Modelle nun im S1-Dauerbetrieb laufen lässt.“

Zu den Neuheiten zählte der ATC 300. Mit dieser spricht das Unternehmen im Wesentlichen die Kunden an, die für das Positionieren von Werkstücken bislang Bearbeitungszentren mit drei Linear-Achsen eingesetzt haben und diese nun um eine oder zwei rotative Achsen ausbauen möchten. Neu war außerdem die ZATC-Baureihe mit den Typen 125, 160, 250 und 300. Diese modularen Zweiachs-Schwenkeinrichtungen ohne Gegenlager basieren auf der ATC-Reihe und sind eine Ergänzung für Seriengeräte, die nun für die fünfachsige Bearbeitung genutzt werden sollen. Eine Sonderkonstruktion des Typs 300 konnten Interessierte ebenfalls sehen. Sie ist in einem Sondergehäuse mit Gegenlager als kundenspezifische Lösung konzipiert.

Erstmalig stellte die Firma die Zweiachs-Schwenkeinrichtung ZASD 400 (Bild) mit einer optionalen Drehfunktion für eine Zuladung von bis zu 500 kg vor, die mit 800 min-1 im S1-Dauerbetrieb läuft. Möglich macht dies eine neue Kühltechnologie am Lager. Die Schwenkeinrichtung verfügt über eine modulare Planscheibengröße mit einem Durchmesser von 630 oder 800 mm und über einen Direktantrieb in beiden Achsen. Aus dieser Baureihe zeigte das Unternehmen zudem das Modell 320 ohne Gegenlager mit einer Wenderachse, das als Sonderkonstruktion für die Bearbeitung von Turbinenflügeln ausgerichtet ist.

Anzeige

Zu sehen war auch der Drehtisch ATD 520 dynamic. Dank des auch hier zum Einsatz kommenden neuen Kühlkonzepts kann dieser mit einer Zuladung von 800 kg und einer Drehzahl von 800 min-1 ebenfalls im S1-Dauerbetrieb laufen. Dem Unternehmen ist es dabei gelungen, die Drehfunktion bei voller Erhaltung der Steifigkeit für die Fräsarbeit zu realisieren. Ebenfalls präsentiert wurde der Drehtisch ATD 400, der für eine spezielle Kundenanforderung ausgelegt ist. Er positioniert in einer Sekunde zwei Spindeln zu je 130 kg bei einer Drehung um 180 Grad mit einer Wiederholgenauigkeit von 0,1 Winkelsekunden. rn

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

AMB 2020

Strategisch handeln gegen die Krise

Der deutsche Maschinenbau befindet sich im Abschwung. Vor allem automobilnahe Unternehmen sind betroffen, so auch Werkzeugmaschinenhersteller. Doch sie lassen sich nicht unterkriegen. Für sie ist die Zeit strategischer Entscheidungen gekommen.

mehr...

AMB 2018

AMB 2018 stellt Rekorde auf

Die AMB 2018 erfüllte nicht nur alle Erwartungen, sie brach auch sämtliche Rekorde. „Aussteller, Besucher und natürlich auch die Messe Stuttgart sind positiv gestimmt – die AMB war ein voller Erfolg“, sagt Ulrich Kromer von Baerle, Sprecher der...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Digitale Services

Werkzeuge selbst entwickeln

Der Werkzeughersteller Seco Tools stellt auf der AMB seine Serviceleistungen in den Mittelpunkt. Mit My Tools können sich Anwender individuelle Präzisionswerkzeuge passend für ihre jeweiligen Fertigungsanforderungen entwickeln.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem SCOPE Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite