Scope Online - Industriemagazin für Produktion und Technik
Sie befinden sich hier:
Home> Automatisierung> Antriebstechnik>

DC-Motoren: Titan-Golftrolleys elektrisch antreiben

Antriebstechnik von Siemens und RockwellVom Hybridsystem zum doppelten Standard

Karl-Heinz Klumpe

Die KHS-Gruppe bietet die Antriebstechnik ihrer Verpackungsanlagen nun durchgängig in zwei verschiedenen Varianten an.

…mehr

DC-MotorenTitan-Golftrolleys elektrisch antreiben

Elektrisch angetriebene Golftrolleys werden bei Golfspielern immer beliebter, weil sich mit ihrer Hilfe das Equipment ermüdungsfrei über den Platz transportieren lässt. Leistungsstarke Kleinmotoren, die sich bereits in der Robotik bewährt haben, nehmen dem Golfer die Arbeit ab, so dass dieser sich auf das Wesentliche konzentrieren kann.

sep
sep
sep
sep
E-Caddy mit Faulhaber-Motor

Golf hat als Gesundheitssport für alle Altersgruppen einen hohen Stellenwert. Er stärkt Konzentration, Psyche sowie Koordination gleichermaßen und durch die Bewegung an der frischen Luft im meist hügeligen Gelände wird gleichzeitig auch der Kreislauf trainiert. Dabei ist eine Golfrunde mit kontinuierlicher aber moderater Belastung selbst für Bluthochdruckpatienten ohne Risiko möglich. Allerdings kann eine Golftasche mit Schlägern, Rundenverpflegung, Bällen und Zubehör gut und gerne um die 15 Kilogramm wiegen. Leichte und wendige E-Caddys wie der TiCAD Liberty der Premium-Golf-Manufaktur TiCAD können deshalb schnell zum beliebten Begleiter werden. Mit dem in Handarbeit gefertigtem und optisch ansprechenden Titanrahmen sowie seinen zwei Titanrädern folgt der seinem Besitzer nicht nur in flachem, sondern auch in hügeligem Gelände.

Anzeige

Auf jedem Terrain zuhause

E-Caddy mit Faulhaber-Motor

Der handgefertigte elektrische Golftrolley überzeugt aber nicht nur durch sein puristisches Design, sondern bietet gleichzeitig auch eine ganze Reihe praxisgerechter Funktionen. So sorgen beispielsweise eine individuell höhenverstellbare Deichsel und eine Tasten- oder Drehgriffsteuerung mit automatischem Vorlauf für den persönlichen Komfort. Dank einer elektromagnetischen Parkbremse steht der funktionelle Begleiter in jedem Gelände fest und sicher. Bei Bergabfahrten sorgt eine integrierte Motorbremse für gleichbleibende Geschwindigkeit, sodass der Besitzer in jedem Terrain das Tempo selbst regulieren kann. Auch ausgedehnte Golfpartien sind, zumindest was das Equipment betrifft, keine Herausforderung mehr, denn mit dem handlichen Lithium-Akku ist eine Reichweite über 27 Loch garantiert.

Eine weitere Eigenschaft, die jeden Golfer überzeugen dürfte, ist ein Schwenkgelenk, das einen sekundenschnellen Auf- und Abbau ermöglicht. Zusammengeklappt passt der komfortable Trolley dann mit einem Pack- und Staumaß von lediglich 68 x 63 x 7 cm in fast jeden Kofferraum.

Die treibende Kraft: kompakte Motoren mit nur 32 mm Durchmesser

Faulhaber DC-Kleinstmotor Serie 3272 CR

Der TiCad Liberty ist die neuste und komfortabelste Variante der TiCad Titanfamilie. Bereits seit 1989 stellt die Manufaktur hochwertige Trolleys her. Seit kurzem werden in allen angetriebenen Varianten Faulhaber-Motoren verbaut. Geschäftsführer Björn Hillesheim erläutert die Gründe dafür: „Die Antriebsspezialisten aus Schönaich sind ebenso wie wir ein deutsches Traditionsunternehmen, das in seinem Bereich zu den führenden Anbietern zählt und Top-Produkte ‚made in Germany‘ bietet. Das passt gut zu uns und unserem eigenen hohen Anspruch an Qualität und Service.“ Außerdem schätzt Hillesheim die schnelle und zuverlässige Zusammenarbeit auf Augenhöhe.

DC-Kleinmotoren mit Graphitkommutierung

Angetrieben werden die Golf-Trolleys von zwei kraftvollen DC-Kleinmotoren mit Graphitkommutierung. Mit einem Motordurchmesser von 32 Millimetern und einer Motorlänge von 72 Millimetern sind die Motoren besonders leicht und kompakt. Durch die Konstruktion als Glockenankermotor mit der patentierten, freitragenden Rotorspule mit Schrägwicklung, die um einen ruhenden Magneten rotiert, kann fast der gesamte Motordurchmesser für die Wicklung genutzt werden. Dadurch erreichen die Motoren im Verhältnis zu ihrer Größe und ihrem Gewicht höhere Leistungen und Drehmomente als konventionelle Ausführungen. Die kleinen Motoren liefern ein Drehmoment von jeweils 120 mNm.

Der Begriff „Grafitkommutierung“ bezieht sich auf das verwendete Bürstenmaterial in Kombination mit einem Kommutator aus einer Kupferlegierung. Dieses Kommutierungssystem ist sehr robust und eignet sich besonders für dynamische Hochleistungsapplikationen mit schnellem Start-/Stoppbetrieb oder periodischen Überlastbedingungen, wie sie beim Einsatz auf dem Golfplatz gegeben sind. Ähnliche Anforderungen finden sich aber z.B. auch in der Robotik. Außerdem arbeiten die Motoren rastmomentfrei und lassen sich durch ihre lineare Charakteristik einfach regeln.

Für dynamische Hochleistungsapplikationen im industriellen Umfeld

Kein Wunder also, dass die kleinen, leistungsstarken DC-Motoren auch in vielen industriellen Anwendungen verbreitet sind. Sie sind erhältlich mit Durchmessern von 13 bis 38 mm und werden ergänzt durch eine umfangreiche Auswahl an Standardkomponenten wie hochauflösende Encoder, Präzisionsgetriebe und Steuerungen. Außerdem sind Modifikationen für besondere Anwendungsanforderungen jederzeit möglich. Zu den gängigen Anpassungen zählen beispielsweise Vakuumtauglichkeit, Erweiterung des Temperaturbereichs, angepasste Wellen, zusätzliche Spannungstypen, applikationsspezifische Anschlüsse oder Stecker und vieles mehr. Die DC-Kleinstmotoren werden deshalb nicht nur beim Golfsport, sondern auch vielen anderen Bereichen weitere, interessante Anwendungsmöglichkeiten finden. kf

Anzeige
Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge zum Thema

Antriebstechnik Faulhaber

Neue Motion-ControllerIntelligente Antriebssysteme für die Industrie 4.0

Kostendruck, die Forderung nach kurzen Inbetriebnahme- bzw. Stillstandszeiten von Maschinen und ein heterogenes Ausbildungsniveau der Maschinenbediener verlangen eine hohe Benutzerfreundlichkeit der elektrischen Antriebssysteme. Die neuen Motion-Controller von Faulhaber tragen diesen Forderungen Rechnung und ebnen Antriebssystemen den Weg in Richtung vernetzter Industrie.

…mehr
Elektrische Schere Pony von Campagnola

GleichstrommotorPony im Weinberg

Selbst kleine Hand- oder Armbewegungen können nachhaltige Schäden an Muskeln, Sehnen und Nerven hervorrufen, wenn sie nur oft genug wiederholt werden. Auch Winzer und Obstbauern, die Jahr für Jahr zahllose Zweige und Sprösslinge stutzen müssen, wissen davon ein Lied zu singen. Viele verwenden deshalb motorisierte Scheren, um dem Risiko dieses „Scherenarms“ entgegenzuwirken. Bei neuen, besonders handlichen akkubetriebenen Modellen sind kleine, leichte Gleichstrommotoren die treibende Kraft.

…mehr
Präzisionsgetriebe

SchmierölKühlt bei hohen Drehzahlen

Das neue synthetische Schmieröl RV Oil SB150 von Nabtesco eignet sich dank des Kühleffekts bei hohen Drehzahlen als Alternative zu Schmierfetten. Dort wird typischerweise mit einer starken Wärmeentwicklung gerechnet.

…mehr
Welle-Nabe-Verbindungen

Welle-Nabe-VerbindungenWebshop für Welle-Nabe-Verbindungen

Der Antriebshersteller Ringspann hat seinen neuen Webshop für Welle-Nabe-Verbindungen freigeschaltet. „Wir teilen die Überzeugung, dass das Online-Geschäft im B2B-Sektor zukünftig weiter an Bedeutung gewinnen wird.

…mehr
ebm-papst-Ralf und Gerhard Sturm

Generationswechsel im Unternehmensbeiratebm-papst: Neue Sturm-Generation

Gerhard Sturm (82), Gründer und Mitgesellschafter von ebm-papst, übergibt zum 1. August 2017 sein Mandat im Unternehmensbeirat an seinen Sohn Ralf Sturm. 

…mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neue Stellenanzeigen

Direkt zu:


ExtraSCOPE


TrendSCOPE


Robotik in der industriellen Fertigung