Zweihandschaltungen

Mit zwei Händen

Zu den traditionellen Schutzeinrichtungen gehören die Zweihandschaltungen – altbewährt, aber dennoch gib es Potenziale für Weiterentwicklungen. Bei diesem neuen Druckguss-Bedienpult wurde besonders auf die ermüdungsfrei gestaltete Anordnung der Stellteile geachtet. So können bis zu acht Befehls- und Meldegeräte zusammen mit einem Not-Aus-Befehlsgerät im Mittelteil des Pultes eingebaut werden. Als Stellteile stehen dem Anwender sowohl Pilztaster als auch berührungslos wirkende Sensortaster zur Verfügung. Ebenfalls neu ist ein Ständer für die Zweihand-Bedienpulte mit diversen Features, die das tägliche Arbeiten erleichtern: Diese reichen von einer Trage-Zieh-Vorrichtung über die Höhenverstellung bis hin zu 1- oder 2-pedaligen Fußschaltern beziehungsweise -tastern.st

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Akquisition

Wettbewerbsfaktor Know-how

Auf der Motek wurde aus SKF Motion Technologies Ewellix. Wir sprachen mit Swen Wenig, Geschäftsführer von Ewellix in Deutschland, über die Vorteile von Know-how und der Automatisierungstechnik als Wachstumsmarkt.

mehr...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem SCOPE Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite