Scope Online - Industriemagazin für Produktion und Technik
Sie befinden sich hier:
Home> Automatisierung> Antriebstechnik> Wälzlager-Auswahlkonzept berücksichtigt Preis und Leistung

Antriebstechnik von Siemens und RockwellVom Hybridsystem zum doppelten Standard

Karl-Heinz Klumpe

Die KHS-Gruppe bietet die Antriebstechnik ihrer Verpackungsanlagen nun durchgängig in zwei verschiedenen Varianten an.

…mehr

WälzlagerWälzlager-Auswahlkonzept berücksichtigt Preis und Leistung

Eigentlich sind es zwei Welten. Doch das Abeg-Konzept verbindet die Prioritäten des Konstrukteurs mit denen des Einkäufers und erfüllt die Anforderungen beider Seiten.

sep
sep
sep
sep

Neben den technischen Ansprüchen an ein Wälzlager lassen sich mit dem Konzept von Findling auch die wirtschaftlichen Aspekte bei der Lagerauslegung berücksichtigen. Die Lösung hilft dem Anwender dabei, genau das Lager aus dem Angebot nahezu aller nahmhaften Wälzlagerhersteller weltweit zu finden, das funktional exakt die gestellten Anforderungen erfüllt, kostengünstig ist und schnell lieferbar. Abeg führt den Anwender mit Hilfe von Berechnungstools, die objektive Entscheidungen ermöglichen, zur richtigen Produktlinie und schafft eine differenzierte Diagnose für den Ingenieur.

Findling gliedert das Lagerangebot in vier Produktlinien:

•Easyroll: kostengünstigste Lösung, Speziell für niedrige Umdrehungszahlen.

•Eco: Kostenbewusste Basistechnologie. Bei freier

•Auswahl wichtiger Ausstattungskomponenten.

Anzeige

•Supra: Leistungsbewusste Technologie mit verschiedensten

•Ausstattungskomponenten..

•Premium: Anspruchsvolle Lager für Hightech-Einsätze.

Ergänzend zu den klassischen Berechnungsprinzipien nutzt das Konzept beispielsweise die unterschiedlichen Leistungsmerkmale der am Weltmarkt verfügbaren Produkte. Die herkömmliche Lebensdauer-Berechnung (nach DIN ISO 281) wird dabei um den „Abeg-Faktor“ erweitert. hs

Anzeige
Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge zu dieser Firma

Gehäuselager: Eine kompakte und kostengünstige Lagerlösung

GehäuselagerEine kompakte und kostengünstige Lagerlösung

für Förder- und Lüftungsanlagen, Baumaschinen, Textilmaschinen, landwirtschaftliche Maschinen sowie sämtliche Industriemaschinen sind Gehäuselager. Das liegt vor allem an ihrer Bauart mit der vormontierten Einheit aus Lagergehäuse und -einsatz sowie ihrer Funktionsweise

Mit den Lagergehäusen des taiwanesischen Herstellers FSQ lassen sich zudem alle vier ABEG-Leistungsklassen (Premium, Supra, Eco, und Easyroll) von Findling realisieren, da sich das Gehäuse mit Lagern aller Leistungsstufen kombinieren lässt – eine Lösung, die sowohl technische als auch wirtschaftliche Kriterien berücksichtigt.

…mehr
Wälzlager-Beschaffung: Auf einem schmalen Grat

Wälzlager-BeschaffungAuf einem schmalen Grat

Die Wahl des richtigen Wälzlagers ist ständiger Streitpunkt zwischen Konstrukteuren und Einkäufern. Ein ausgefeiltes Beschaffungssystem entschärft diesen Konflikt. Erfinder und Anbieter ist Firmenchef Klaus Findling. SCOPE-Redakteur Michael Stöcker sprach mit ihm über den Weg zum optimalen Wälzlager.…mehr

Weitere Beiträge in dieser Rubrik

Karl-Heinz Klumpe

Antriebstechnik von Siemens und RockwellVom Hybridsystem zum doppelten Standard

Die KHS-Gruppe bietet die Antriebstechnik ihrer Verpackungsanlagen nun durchgängig in zwei verschiedenen Varianten an.

…mehr
Dr. Bernd Schimpf

Dr. Bernd Schimpf ist VorstandssprecherVeränderungen im Wittenstein-Vorstand

Dr. Bernd Schimpf, Vorstandsmitglied der Wittenstein SE, ist zum Vorstandssprecher der Unternehmensgruppe bestellt worden.

…mehr
European - Extremely Large Telescope

Aktoren für das größte Teleskop der WeltPhysik Instrumente liefert Antriebstechnik für ELT

Die Europäischen Südsternwarte (European Southern Observatory, ESO) beauftragte das Karlsruher Unternehmen Physik Instrumente (PI) mit der Lieferung von Aktoren für das größte Teleskop der Welt.

…mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neue Stellenanzeigen

Direkt zu:


ExtraSCOPE


TrendSCOPE


Robotik in der industriellen Fertigung