Scope Online - Industriemagazin für Produktion und Technik
Sie befinden sich hier:
Home> Automatisierung> Antriebstechnik> Die Taktzeiten deutlich reduzieren

Antriebstechnik von Siemens und RockwellVom Hybridsystem zum doppelten Standard

Karl-Heinz Klumpe

Die KHS-Gruppe bietet die Antriebstechnik ihrer Verpackungsanlagen nun durchgängig in zwei verschiedenen Varianten an.

…mehr

UmreifungsanlageDie Taktzeiten deutlich reduzieren

konnte ein namhafter Automobil-Zulieferer durch Einsatz einer neuen Umreifungsmaschine. Der Hersteller von Elektromotoren und Antrieben ersetzte seine alte (und für zu teuer befundene) vollautomatische Umreifungslinie mit Kettenförderer durch eine neue Umreifungsmaschine von Sander, Wuppertal. Mit dieser Anlage vermochte er die Stillstandszeiten nicht nur um die Hälfte zu senken. Vielmehr zeigte sich darüber hinaus, dass bei einigen Versandgütern keine Vierfachumreifung mehr nötig war. In diesen Fällen spart der Anwender nun Bandkosten ein.

sep
sep
sep
sep
Antriebstechnik (AT): Die Taktzeiten deutlich reduzieren

Bei der eingesetzten Umreifungsmaschine handelt es sich um eine Vertikal-Umreifungsmaschine für Gebinde und Sonderpaletten aus der neuesten Generation. Ausgestattet mit einem geschlossenen Bandrahmen mit Lanze und Teleskopreif ermöglicht sie eine schonende Ladungssicherung sowie einen zuverlässigen Bandeinschuss bei verschiedenen Packstückhöhen. Das Umreifungsaggregat ist in der oberen Auslegerplatte installiert. Für individuelle Palettenhöhen stellt sich die Anlage für schnelle Arbeitstakte bereits beim Paletteneinlauf optimal auf die erforderliche Höhe ein.

Anzeige

Die solide Zwei-Säulen-Konstruktion der Maschine besteht aus einem biege- und torsionssteifen Stahlblechprofil. Die senkrechten Säulen sind mit einer Sicke versehen, in der selbstzentrierende Vulkolanrollen laufen. Zusammen mit dem wartungsarmen Doppel-Flachzahnriemenantrieb sorgt dies für einen guten Synchronlauf des Senk- und Hubwerkes. Ein geräuscharmer und zuverlässiger Betrieb rund um die Uhr wird damit gewährleistet.

Alle Modelle dieser Baureihe sind mit einem bewährten Umreifungsaggregat bestückt. Es bietet hohe Verschlusskräfte sowie -festigkeiten und zeichnet sich durch lange Wartungsintervalle aus. Der Umreifungsverschluss erfolgt bei diesem Aggregat nach dem Reibschweißverfahren. Es arbeitet daher sehr umweltfreundlich. Teuere und aufwändige Filter und Absauganlagen, die zum Absorbieren der toxischen Dämpfe bei der Heißkeilverschweißung von Polyesterbändern in der Regel erforderlich sind, werden nicht benötigt.ms

Anzeige
Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge zu dieser Firma

Umreifungsmaschine: Ganz weit unten

UmreifungsmaschineGanz weit unten

müssen Horizontal-Umreifungsmaschinen das Packgut noch sicher umreifen können. Gerade in Baustoff- und Getränkeindustrie ist das wichtig. Die Konstrukteure von Sander, einem Unternehmen der Maillis Group, haben deshalb eine neue Generation von Horizontal-Umreifungsmaschinen entwickelt.

…mehr
Logistiksysteme: Lücken schließen

LogistiksystemeLücken schließen

auf Ladeflächen mit Staupolstern aus Kunststoff. Auf Lücke Packen kennt jeder Umzugsgeplagte: Entweder zieht sich das Beladen über Stunden hin oder der Hausrat fährt später Achterbahn. Außer per Flugzeug schaffen luftgefüllte Stauposter deutlich mehr Ladungssicherheit bei Lkws, Bahn-Containern oder Schiffen.

…mehr

Weitere Beiträge in dieser Rubrik

Karl-Heinz Klumpe

Antriebstechnik von Siemens und RockwellVom Hybridsystem zum doppelten Standard

Die KHS-Gruppe bietet die Antriebstechnik ihrer Verpackungsanlagen nun durchgängig in zwei verschiedenen Varianten an.

…mehr
Dr. Bernd Schimpf

Dr. Bernd Schimpf ist VorstandssprecherVeränderungen im Wittenstein-Vorstand

Dr. Bernd Schimpf, Vorstandsmitglied der Wittenstein SE, ist zum Vorstandssprecher der Unternehmensgruppe bestellt worden.

…mehr
European - Extremely Large Telescope

Aktoren für das größte Teleskop der WeltPhysik Instrumente liefert Antriebstechnik für ELT

Die Europäischen Südsternwarte (European Southern Observatory, ESO) beauftragte das Karlsruher Unternehmen Physik Instrumente (PI) mit der Lieferung von Aktoren für das größte Teleskop der Welt.

…mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neue Stellenanzeigen

Direkt zu:


ExtraSCOPE


TrendSCOPE


Robotik in der industriellen Fertigung