Trommelmotoren

Das starke Herz

vieler Förderanlagen sind die Trommelmotoren von Van der Graaf. Das vor 60 Jahren aus einer Reparaturwerkstatt entstandene Unternehmen zählt heute zu den erfolgreichen Anbietern von Antriebstechnik für die Förder- und Transporttechnik.

Bei Förderbändern, die durch Trommelmotoren angetrieben werden, ist der Trommelmotor Antriebselement und Umlenkrolle zugleich. Auf diese Weise liegt er nicht nur geschützt hinter dem Förderband; er bietet im Vergleich zu herkömmlichen Antrieben mit Getriebemotoren durch die Kapselung der gesamten Antriebseinheit einen höheren Schutz vor direkten Umwelteinflüssen. Zudem beansprucht er keinen zusätzlichen Installationsplatz für einen externen Motor, Getriebe und Kraftübertragungselemente.

Sowohl der Motor als auch das Getriebe befinden sich in einem Trommelmantel, der mit verschraubbaren Enddeckeln verschlossen wird. Die Abdichtung nach außen erfolgt durch Simmerringe, die auf gehärteten und geschliffenen Laufbuchsen aus Edelstahl (also nicht direkt auf dem relativ weichen Achsmaterial) laufen. Die mit dem Trommelmantel verschraubten Enddeckel gehören zum Markenzeichen der Firma Van der Graaf. Sie erlauben effiziente Reparaturen und Wartungsarbeiten. Damit gehören sie zum Konzept einer servicefreundlichen Konstruktion.

Die wichtigsten Bauteile des Trommelmotors sind Getriebe und Elektromotor. Deshalb fertigen die Spezialisten aus Rheine alle Verzahnungsteile auf modernen Automaten. Die Zahnflanken werden geschliffen oder teilweise gehont. Das sichert Laufruhe und lange Lebensdauer. Das Unternehmen legt darüber hinaus großen Wert auf die Eigenfertigung der Wicklungspakete für die Einbau-Elektromotoren, denn nur so kann man direkten Einfluss auf die Qualität nehmen.

Anzeige

Van der Graaf bietet Trommelmotoren mit Durchmessern von 100 bis 620 Millimeter bis zu einer Leistung von 44 kW. Für den Lebensmittelbereich, die chemische und pharmazeutische Industrie fertigt das Unternehmen Trommelmotoren aus Edelstahl. Nur etwa 65 Prozent der Produktion sind Standard-Trommelmotoren. Der Rest besteht aus Sonderentwicklungen und Spezialausführungen. Etwa fünf Prozent des Umsatzes erzielt das niederländische Familienunternehmen mit Aufsteckgetrieben, Reibungskupplungen, Anlaufkupplungen und Regelscheiben.

Verklumptes, verdichtetes oder nasses Schüttgut stellt die Fördertechnik stets vor Probleme. Mit dem Trommelmotor TM 215, der von einem 4 kW Motor angetrieben wird und nur einen Durchmesser von 215 Millimeter hat, bietet Van der Graaf hierzu eine Lösung.

Durch das integrierte mehrstufige Planetengetriebe kann der Trommelmotor eine Bandgeschwindigkeit von nur 0,28 m/s realisieren und das Förderband unter Volllast starten. Das Kraftpaket entwickelt eine Bandzugkraft von 14.000 N und ist damit die stärkste Version, die in dieser Baureihe überhaupt auf dem Markt ist. Die Geschwindigkeitsregelung erfolgt per Frequenzumformer. ms

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Automationslösungen von item

Erweitern Sie Ihr Wissen innerhalb der Automation und erfahren Sie alles rund um Motoren, Getriebe und Steuerungen im Leitfaden von item Industrietechnik.

mehr...

Transportsystem

Montageaufgaben beschleunigen

Mit seinem flexiblen Transportsystem TSS beschleunigt Knoll Maschinenbau im eigenen Werk zahlreiche Montageaufgaben. Teilweise lässt sich das Tempo sogar mehr als verdoppeln. Das Unternehmen nimmt dies zum Anlass, das Transportsystem auch auf dem...

mehr...
Anzeige

Ladelifte

Multitalent

Bauteile heben und senken? Normbehälter kippen und drehen? Maschinen bestücken, Papierrollen transportieren oder Werkstücke positionieren? Das alles können die mobilen Ladelifte der Modellreihe Lift&Drive von Expresso.

mehr...
Anzeige

Highlight der Woche

Interessenten können ab sofort auf der Homepage der ACE Stoßdämpfer GmbH die für Ihre Anwendung maßgeschneiderte Gasfeder berechnen und auslegen. Unter ‚Berechnungen' ist das Gasfeder-Berechnungstool auf der Website ace-ace.de zu finden.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

MES macht Schluss mit Stillstand
Die MES-Software von PROXIA unterstützt die Kieselmann GmbH bei der Herstellung von umfangreichen Leitungs- und Ventilsystemen, den Überblick über eine äußerst komplexe Produktion zu behalten. Das MES ermöglicht, die Fertigung wirtschaftlich zu planen und zu organisieren sowie mit sicheren Kennzahlen Effizienzpotentiale aufzudecken und zu nutzen.
Bericht lesen

Zum Highlight der Woche...

Materialfluss-Lösungen

Fluss im Tunnel

Das ist eine Sache für echte Materialfluss-Spezialisten: Ein witterungsunabhängiger Warentransport zwischen weit vonein- ander entfernten Produktions- und Lagerhallen, dazu strengste Baurichtlinien und landschaftsarchitektonische Beschrän- kungen.

mehr...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem SCOPE Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite