Transportsysteme

Schwer und mächtig

sind die Teile, die mit dem abgebildeten Hubanhänger von Mafi bewegt werden. Bei der norwegischen Firma Hydro Aluminium kommen sie beispielsweise zum Einsatz, um 13 Meter lange und 5 Meter breite Kathoden mit einem Gewicht von bis zu 220 Tonnen zu transportieren. Diese Kathoden werden zur Aluminiumproduktion benötigt und müssen gelegentlich ausgetauscht und repariert werden. Dazu werden die Schmelzwannen mit einem Kran auf den Hubanhänger aufgesetzt und in die Reparaturhalle gefahren. Auf dem Weg dorthin sind einige sehr enge Kurven zu fahren. Und zu guter Letzt muss der Anhänger rückwärts in die Reparaturhalle geschoben werden. Dort wird die Kathode mit Hilfe der Anhänger-Hubplattform auf Böcke abgesetzt.

Für diesen Fall baute Mafi einen Allrad gelenkten Hubanhänger mit 16 Hub­achsschemeln mit einem eigenen Hydraulik-Aggregat. Die 16 Hubachsschemel bieten 500 Millimeter Hubweg, so dass bei Mittelstellung ein Achsausgleich von ± 250 Millimeter möglich ist. Dieser ist nötig, um Bodenunebenheiten und Rampenknicke zu befahren, ohne dass einzelne Achsen überlastet werden. Die Allrad-Lenkung wird im Normalfall von der Zugmaschine über die angehängte Deichsel gesteuert. Der Hub­anhänger hat zwei Deichseln, so dass von vorn und von hinten angekuppelt werden kann. Um die schwierige Situation beim rückwärtigen Einfahren in die Reparaturhalle zu bewältigen, lässt sich die Anhänger-Lenkung von der Deichsel abkuppeln. Das Zugfahrzeug ist dann nur noch fürs Schieben und Ziehen zuständig.

Anzeige

Wenn der Fahrer der Zugmaschine die Wanne mit einer Breite von fünf Metern und einer Höhe von zwei Metern vor sich hat, hat er freilich keine Möglichkeit, die Last auf dem Anhänger „blind“ in ein nur wenig breiteres Hallentor zu schieben. Deshalb wird diese Aufgabe von einer zweiten Person mit tragbarem Steuergerät übernommen. Sie geht vor dem Anhänger und lenkt ihn unabhängig von der Zugmaschine. Die Lenkbewegungen werden von zwei großen Lenkzylindern gesteuert.

Zusatzfunktionen sorgen für sicheren Einsatz und geringe Wartung: Die schweren Deichseln werden von Hydraulik-Zylindern in der Höhe verstellt, müssen also nicht auf die Kuppelhöhe angehoben werden und es muss niemand im Gefahrenbereich zwischen Zugmaschine und Anhänger stehen. An allen vier Ecken sind zudem Not-Aus-Schlagtaster montiert, die bei Bedarf die Hub- oder Senkbewegung sofort stoppen. Schließlich ist noch eine Zentral-Schmieranlage eingebaut, die etwa 130 Schmierstellen versorgt.

Hubanhänger dieser Art können Nutzlasten von 10 bis 250 Tonnen aufnehmen. Und als Schlepper bieten sich die Diesel-Zugmaschinen von Mafi an.ms

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Gießtassen-Umsetzer

Tassen auf der Schiene

verrichten im Blockgussbereich eines Stahlwerks in Österreich ihren Dienst. Angesprochen ist der automatische Gießtassenumsetzer, den Mafi Transport-Systeme in Zusammenarbeit mit dem Kunden realisierte.

mehr...

Werkzeugwechselwagen

Werkzeugwechsel

an großen Pressen sind immer spannende, aber aufwendige Prozesse. Immerhin gilt es, mit viel Gefühl und Behutsamkeit schweres und wertvolles Umschlagsgut zu handhaben und zu transportieren. Wenn solche Umschlagsprozesse unter bestimmten...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem SCOPE Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite