Strommesswandler

Nr. 5 lebte

und mit ihm viele kleine leiterplattenmontierbare Strommesswandler. Nun stellt das Unternehmen LEM verschiedene Baureihen dieser Messwandler in einem Gehäuse vor, das dreißig Prozent kleiner ist als das der eigenen LTS-Modelle - unter anderem zum Einsatz in unseren humanoiden Freunden. Die CAS-, CASR- und CKSR-Messwandler eignen sich für isolierte Gleich- und Wechselstrommessungen von sechs bis 50 Aeff Nennstrom. Der maximal zu messende Spitzenstrom beträgt das 3fache des Bemessungswertes. Die Kleinsignalbandbreite reicht bis zu 300 kHz (±3 dB). Alle Modelle werden im gleichen kompakten Gehäuse ausgeliefert und können auf der Platine je nach Anforderung und Modell zwischen 1,5 Aeff bis hin zu 50 Aeff konfiguriert werden.

Die Messwandler wurden entsprechend der technologischen Fortschritte bei Antrieben und Stromrichtern entwickelt, zu denen eine höhere Leistungsfähigkeit in den Bereichen Gleichtaktunterdrückung, thermischer Drift (von Offset und Verstärkung), Ansprechzeit (<0,3 µs), Isolationsgrad und Größe zählen.
Obwohl die neuen Messwandler dreißig Prozent kleiner sind als die bestehende LTS-Familie, erlauben deren Isolationswerte den Einsatz in industriellen Anwendungen ohne ein besonderes Leiterplattenlayout. Der CTI (Comparative Tracking Index) des Kunststoffgehäuses liegt bei 600. Das Modell CKSR weist einen zusätzlichen Primär-Anschluss zu den drei Anschlüssen der Modelle CAS und CASR .../... auf. Das andere Layout der Primäranschlüsse beim CKSR ermöglicht eine höhere Luft-/Kriechstrecke von 8,2 Millimeter. Dies ist in den Anwendungen von Vorteil, in denen eine höhere Isolation erforderlich ist, zum Beispiel bei hohen Betriebsspannungen von 600 Veff gemäß EN 50178.

Anzeige

Zudem ermöglicht der zusätzliche Anschluss beim CKSR 6-NP bei geeigneter Konfiguration auf der Leiterplatte Messungen mit einem unteren Bemessungswert von 1,5 Aeff.

Alle Messwandler lassen sich auf einer Leiterplatte montieren – für direkten Primär- und Sekundäranschluss. Sie arbeiten mit einer einzigen Fünf-Volt-Versorgung. Die Modelle CASR und CKSR stellen ihre interne Referenzspannung an einem VREF-Anschluss zur Verfügung. Eine externe Spannungsreferenz zwischen null und vier Volt lässt sich ebenfalls an diesen Anschluss legen.

Die Messwandler der CAS-, CASR- und CKSR-Reihe eignen sich für Anwendungen in der Industrie, wie Antriebssteuerungen mit variabler Drehzahl, USV, Schaltnetzteilen, Klimaanlagen, Haushaltsgeräte, Stromrichter in Solaranlagen und auch für Präzisionssysteme wie Servoantriebe für die Waferfertigung und hochgenaue Roboter.

LEM ist ein mittelständisches Unternehmen, das weltweit tätig ist, und beschäftigt 900 Menschen. ee

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Strommesswandler

Weidmüller macht Motoren fit für IE3

Die neuen ACT20-Durchsteck-Strommesswandler, die Weidmüller auf der SPS IPC Drives zeigt, können auf­grund ihrer 10-fachen Überlastfähigkeit mit IE3-Motoren kombiniert werden, um so Motorströme von bis zu 100 A, AC oder DC auf geringer Baubreite zu...

mehr...
Anzeige
Anzeige

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem SCOPE Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite