Strahllamellenkupplungen

Ein laues Lüftchen

weht in luftiger Höhe nicht gerade, wenn Windkraftanlagen angetrieben werden sollen. Und auch den Herstellern dieser Kraftanlagen pfeift der Wind nur so um die Ohren, wenn man die Produktpalette von KTR betrachtet. Das Unternehmen aus Rheine bietet ein Gesamtsystem: Multifunktions-Baugruppen mit Kupplung, elektrischer Entkopplung, Bremse, Sensorscheibe und Überlastsystem als Baueinheit für Anlagen bis zu einer Leistung von fünf MW.

Im Antriebsstrang von Windkraftanlagen gleichen Wellenkupplungen den Versatz zwischen Getriebe und Generator aus. Dabei ist ein hohes Maß an Verlagerungsfähigkeit gewünscht, denn beide Komponenten sind in der Regel jeweils auf elastischen Dämpfern montiert, so dass Relativbewegungen auftreten, die zu sehr hohen Verlagerungen führen können. In diesem anspruchsvollen Einsatzfeld bewährt sich die drehsteife Radex-Stahllamellenkupplung.
In der Regel sind die Windkraft-Kupplungen mit einer getriebeseitigen integrierten Bremsscheibe ausgestattet. Eine Sensorscheibe für die Drehzahlüberwachung gehört in den meisten Fällen ebenfalls zum Lieferumfang.

Ganz wichtig ist die Überlasteinheit, die platzsparend im Kupplungs-Zwischenstück integriert ist. Das Rutschmoment wird werksseitig vor der Auslieferung auf den vom Kunden definierten Wert eingestellt und dokumentiert. Diese spezielle Überlasteinheit gewährleistet eine exakte Drehmomentbegrenzung auch unter widrigen Umgebungsbedingungen. Darüber hinaus kommen auch Einzelkomponenten zum Einsatz, die speziell für die Anwendung in Windkraftanlagen entwickelt wurden. Die Kupplung ist z.B. mit hoch verlagerungsfähigen Sonderlamellen - spezielle Oberflächenbehandlungen und Form der Lamelle - ausgestattet. Außerdem werden bei den Kupplungen für Windkraftanlagen in der Regel Bolzen bis Größe M42 verwendet.

Anzeige

Für deren Montage bzw. Demontage benötigt man großes Werkzeug und muss sehr hohe Drehmomente aufbringen – keine optimale Lösung angesichts des knappen Platzangebotes in der Gondel von Windkraftanlagen. Daher kommen ab Gewindegröße M24 spezielle Spannmuttern zum Einsatz, bei denen die Kombination mehrerer kleiner Schrauben die geforderte Schraubenvorspannung gewährleistet - ein großer Vorteil bei der Montage in der Anlage vor Ort. ee

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Wellenkupplungen

Kupplung ohne Zahnkranz

Das Unternehmen KTR hat eine neue Wellenkupplung für Antriebe mit extrem hoher Drehzahl entwickelt. Die spielfreie und elastische Rotex GS HP erreicht Umfangsgeschwindigkeiten bis zu 175 Meter pro Sekunde und ist zunächst in drei Baugrößen...

mehr...

Wellenkupplungen

Bibby Turboflex

Hochleistungswellenkupplungen aus Carbon (CFK) von Bibby Turboflex, Teil der Altra Industrial Motion Group, können nicht nur die Konstruktion, Montage und Wartung von Antrieben mit langen horizontalen oder vertikalen Wellen vereinfachen, sondern...

mehr...

Wellenkupplung

Für ein exaktes Messergebnis

Kurze Entwicklungszeiten, ein verbesserter Wirkungsgrad oder mehr Energieeinsparpotenzial – die Anforderungen an Prüfstände wachsen ständig und werden immer komplexer. Damit steigen auch die Leistungsanforderungen an die Drehmoment-Messflansche als...

mehr...
Anzeige

Felss setzt auf Predictive Analytics mit X-INTEGRATE

Kunden des Maschinenbauers betreiben ihre Anlagen effizienter mit einer Lösung des IBM Premium-Partners und BI-Spezialisten. Klassische Prüfintervalle werden durch einen Scoring-Prozess mithilfe eines Vorhersagemodells auf Basis IBM SPSS ersetzt.

mehr...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Messgerät zur Überwachung der Ölfeuchte

Der EE360 von E+E Elektronik bestimmt den Feuchtegehalt von Industrie-Ölen und ermöglicht damit die vorausschauende Instandhaltung von Maschinen und Anlagen.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

„Gravierende“ Vorteile mit Laser  

Der Laser e-SolarMark FL von Bluhm Systeme eignet sich für das Beschriften u.a. von Edelstahl oder Kunststoffe (ABS). Die Miele GmbH markiert mit diesem Laser Motorenteile.

Zum Highlight der Woche...

Elastomerwerkstoff

Heißer Werkstoff

Mit einem neuen Elastomerwerkstoff erfüllt KTR den Wunsch der Maschinenbauer, Standard-Wellenkupplungen in einem vergrößerten Temperaturbereich einsetzen zu können. Bereits seit 2011 bietet der Hersteller seine Rotex-Kupplungen mit dem neuen...

mehr...

Wellenkupplung

Messendes Element

Messungen auf rotierenden Teilen erfordern die Übertragung von Energie auf das rotierende Teil und die Übertragung von Daten aus dem Bauteil. In der Vergangenheit wurden Energie und Daten hauptsächlich induktiv übertragen.

mehr...

Wellenkupplungen

Emissionsfreie Kupplungen

Die KTR Kupplungstechnik hat in Zusammenarbeit mit dem Fraunhofer Institut für Produktionstechnik und Automatisierung (IPA) geprüft, wie viele Partikel zentrale Kupplungsbaureihen ihres Programms im Betrieb abgeben.

mehr...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem SCOPE Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite