Steuermodule

Kreditkartenbetrug

ist mit ihnen nicht möglich, obwohl sie mit 50 x 80 Millimeter das Maß einer solchen aufweisen. Die Rede ist von den Drei-Achs-Streuermodulen für Schrittmotoren von Trinamic Motion Control, die jetzt durch ein Upgrade leistungsfähiger wurden.

Die gesteigerte Performance zeigt sich besonders in der seriellen Schnittstelle. Die drei neuen Module ergänzen die bestehende TMCM-30x-Serie, die es zum gleichen Preis auch weiterhin geben wird. Auch die Software und die Treiber sind untereinander kompatibel. Entwickelt wurden die Module für den Einsatz in kundenseitigen Umgebungen oder mit einem Baseboard. Ausgestattet mit ausreichender Prozessorleistung, sind sie hardwareseitig für den Betrieb mit CANopen vorbereitet. Darüber hinaus gibt es auch eine optionale USB-Schnittstelle.

Da alle zeitkritischen Prozesse wie die Rampenberechnung direkt im Modul vorgenommen werden, ist der Datenverkehr für die Kommunikation besonders gering. Werden die Module in Inselanwendungen eingesetzt, können die bis zu 2.048 benutzerdefinierten Befehle der Programmiersprache TCML (Trinamic Motion Control Language) in einem on-board-EPROM abgelegt werden. Alle Signale werden dann mittels 68-poliger Steckverbindungen übertragen. Die gesamte Serie entspricht der RoHS-Richtlinie.

Wie der kleinere Vorgänger TMCM-301 ist das TMCM-341 für Anwendungen mit externen Leistungstreibern mit SPI-Schnittstelle geeignet, etwa dem TMCM-035. Es arbeitet mit einer Versorgungsspannung von 5 V DC und kann an jede SPI-Schnittstelle angepasst werden. Die Mikroschritte erreichen eine 64-fache Auflösung, und die Frequenz der Vollschritte beträgt bis zu 20 kHz.

Anzeige

Das TMCM-343 bietet einen Takt-/Richtungsausgang mit TTL oder CMOS. Es funktioniert mit externen Treibern mit Takt-/Richtungsschnittstelle. Durch drei Bewegungssteuerungen wird die hohe Schrittfrequenz von 300 kHz gewährleistet. Beim ihm sind bereits Treiber für drei zweiphasige, bipolare Schrittmotoren mit Spulenstrom bis zu 1.1. A RMS integriert. Die Versorgungsspannung des Motors kann zwischen 7 und 34 V liegen. Mit zusätzlich integrierten I/Os ist sogar eine komplette Systemsteuerung möglich. Die Mikroschritte erreichen eine 64-fache Auflösung, und die Frequenz der Vollschritte beträgt bis zu 20 kHz. Es arbeitet mit der sensorlosen Überwachungsfunktion Stall Guard zum Schutz vor Schrittverlusten. ee

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Prozessormodule

Leistungsmodule der dritten Generation

Die neuen Prozessormodule PRO 3 von Bandelin wurden wie die Steuermodule SM 3 und die Leistungsmodule M 1003 und 1503 einer softwareseitigen Weiterentwicklung und einer Überarbeitung unterzogen. Mit dem Prozessormodul können jetzt zusätzliche...

mehr...
Anzeige

Felss setzt auf Predictive Analytics mit X-INTEGRATE

Kunden des Maschinenbauers betreiben ihre Anlagen effizienter mit einer Lösung des IBM Premium-Partners und BI-Spezialisten. Klassische Prüfintervalle werden durch einen Scoring-Prozess mithilfe eines Vorhersagemodells auf Basis IBM SPSS ersetzt.

mehr...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Messgerät zur Überwachung der Ölfeuchte

Der EE360 von E+E Elektronik bestimmt den Feuchtegehalt von Industrie-Ölen und ermöglicht damit die vorausschauende Instandhaltung von Maschinen und Anlagen.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

„Gravierende“ Vorteile mit Laser  

Der Laser e-SolarMark FL von Bluhm Systeme eignet sich für das Beschriften u.a. von Edelstahl oder Kunststoffe (ABS). Die Miele GmbH markiert mit diesem Laser Motorenteile.

Zum Highlight der Woche...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem SCOPE Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite