Stellantriebe

Qualitätsanforderungen an pneumatische Stellantriebe

Produkte, die potenzielle Zündquellen besitzen oder explosionsgefährdete Bereiche enthalten und in einem explosionsgefährdeten Umfeld zum Einsatz kommen, dürfen innerhalb der EU-Staaten nur dann “in Verkehr“ gebracht werden, wenn sie nachweislich ATEX konform sind. In explosionsgefährdeten Bereichen kommen bevorzugt pneumatische Stellgeräte zum Einsatz, da diese im Vergleich zu elektrisch betätigten mit geringerem Aufwand explosionsgeschützt ausgeführt werden können.

Die von Flowserve vertriebenen Stellantriebe zeichnen sich durch hohe Stellkräfte und eine robuste sowie kompakte Bauweise aus. Sie kommen vornehmlich in der chemischen sowie der petrochemischen Industrie zum Einsatz. Dabei sind die pneumatischen Stellantriebe der Serie 2 vom Typ KP zum Einsatz in die Gerätekategorie 2G, Explosionsgruppe IIC und den Temperaturklassen T6/T5/T4 vorgesehen. In Abhängigkeit von der Temperaturklasse liegt der zulässige Bereich der Umgebungstemperatur zwischen –40 und +80 Grad Celsius. Die pneumatischen Stellantriebe können auf Ventile in gasexplosionsgefährdeten Bereichen der Zonen 1 und 2 installiert werden. Dabei wurden möglichen Zündquellen, die während des Normalbetriebs und bei vorhersehbaren Störungen wirksam werden könnten, berücksichtigt.

Die durch eine Epoxid-Ummantelung gegen Korrosion geschützten Federn haben keinen Kontakt zu der innenliegenden Hülse. Sollte es tatsächlich zu einem Federbruch kommen, kann die Feder durchaus gegen die Edelstahlhülse schlagen. Aber durch die getroffene Werkstoffauswahl wird eine zündfähige Schlagfunkenbildung bereits unterbunden. Ebenso kann aufgrund der Werkstoffauswahl und der Federnbeschaffenheit eine Funkenbildung ausgeschlossen werden, falls die Federn aus ihrer Führung rutschen und an der Gehäuseinnenseite anschlagen. Darüber hinaus haben die pneumatischen Stellantriebe der Serie 2 vom Typ KP einen aufwändigen Salzsprühtest nach ASTM bestanden. Allen vorhersehbaren Gefahren wurde mit konstruktiven Maßnahmen erfolgreich begegnet.st

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Stellantriebe

Kleines Kraftpaket

Arca hat zwei neue, pneumatisch aktivierte Stellantriebe entwickelt, zum einen den bisher kleinsten Antrieb PP-1.3 mit einer Membranfläche von 56 cm² und zum anderen den bisher größten Antrieb PP-130 mit 2.

mehr...

Stellantriebe

Neue Modelle

Nanotec hat das Angebot an hybriden Linearstellantrieben um Modelle in Nema 8 (20 mm Flanschmaß) und Nema 14 (35 mm) erweitert. Linearstellantriebe enthalten eine rotierende, am Motor befestigte Spindel.

mehr...
Anzeige

Automationslösungen von item

Erweitern Sie Ihr Wissen innerhalb der Automation und erfahren Sie alles rund um Motoren, Getriebe und Steuerungen im Leitfaden von item Industrietechnik.

mehr...

Formatverstellung

Lösungen zur Spindelpositionierung

Bei Verpackungs-, Holz- oder Papierverarbeitungsmaschinen werden immer wieder Formatverstellungen der Achsen und Spindeln im Produktionsbetrieb notwendig. Passend zur der Verstellhäufigkeit bietet der Markt unterschiedliche Lösungen zur Einstellung...

mehr...
Anzeige

Stellantrieb

Formatwechsel leicht gemacht

Mit der Neuvorstellung des Drive-Line Stellantriebs AG05 bietet Siko ab sofort drei anbaukompatible Lösungen mit unterschiedlichem Automatisierungsgrad für die Formatverstellung im Maschinenbau. Zur Auswahl stehen, je nach Maschinenkonzept,...

mehr...

Stellantrieb

Red Bull für die Achse

Die mechanische Entwicklung von Maschinen ist in vielen Fällen so weit ausgereift, dass sich nur noch durch eine verstärkte Automatisierung Zeit- und Kostenvorteile ergeben. Das erklärt auch die zunehmende Nachfrage nach Stellantrieben.

mehr...
Anzeige

Highlight der Woche

Interessenten können ab sofort auf der Homepage der ACE Stoßdämpfer GmbH die für Ihre Anwendung maßgeschneiderte Gasfeder berechnen und auslegen. Unter ‚Berechnungen' ist das Gasfeder-Berechnungstool auf der Website ace-ace.de zu finden.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

MES macht Schluss mit Stillstand
Die MES-Software von PROXIA unterstützt die Kieselmann GmbH bei der Herstellung von umfangreichen Leitungs- und Ventilsystemen, den Überblick über eine äußerst komplexe Produktion zu behalten. Das MES ermöglicht, die Fertigung wirtschaftlich zu planen und zu organisieren sowie mit sicheren Kennzahlen Effizienzpotentiale aufzudecken und zu nutzen.
Bericht lesen

Zum Highlight der Woche...

Boxenstopp

Gut aufgerüstet

Erst durch einen systematischen Angriff über ganze Bereiche lassen sich unproduktive Nebenzeiten nachhaltig in die Knie zwingen. Mit Hilfe der Spannexperten von AMF geht Auma Riester die Aufgabe systematisch an und verbessert die Produktivität in...

mehr...

Berechnungssoftware

Getriebe im Programm

In Zeiten erhöhten Kostendrucks ist es Ingenieuren und Konstrukteuren von Getrieben ein Anliegen, die Auslegung der einzelnen Maschinenelemente und die Wechselwirkung mit ihrer Umgebung möglichst frühzeitig in den Entwicklungsprozess zu integrieren...

mehr...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem SCOPE Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite