Scope Online - Industriemagazin für Produktion und Technik
Sie befinden sich hier:
Home> Automatisierung> Antriebstechnik> SPS für „nichtsichere“ Anwendungen

Antrieb für Sensor-SchrauberLeise Schrauber mit Feingefühl

Mikro-Sensor-Schraubsysteme

Leise, hoch dynamische Kleinstantriebe mit großer Leistung in kleinem Bauraum erlauben es, Kleinkomponenten sachgemäß mit Hilfe von robusten Sensor-Schraubern zu montieren.

…mehr

Speicherprogrammierbare SteuerungSPS für „nichtsichere“ Anwendungen

Nur wenige Themen werden in der Sicherheitstechnik dringlicher angesehen als die Integration von mehr Sicherheit in die SPS. Unternehmen aus dem Maschinen- und Anlagenbau sind mit dem Problem bestens vertraut, denn die meisten ihrer Kunden würden liebend gern auf eine getrennte SPS für Steuerungen und Sicherheit verzichten – erst recht, wenn diese noch dazu auf proprietären Lösungen aufbauen. Dem Unternehmen Bernstein ist es jetzt als erstem Anbieter gelungen, eine frei programmierbare SPS zu entwickeln, die sichere und „nichtsichere“ Anwendungen integriert und den Aufbau von Systemen nach Kategorie 4 gemäß EN 954-1, beziehungsweise SIL3 nach IEC 61508 erlaubt.

sep
sep
sep
sep
Antriebstechnik (AT): SPS für „nichtsichere“ Anwendungen

Wer das neue System einsetzt, kann für die Anpassung an seine Applikationen auf eine bekannte Programmierumgebung nach IEC 61131 mit großer Verbreitung im Markt zurückgreifen. Das erstellte Applikationsprogramm kann über den Ethernet-Anschluss heruntergeladen oder durch eine einsteckbare Speicherkarte aufgespielt werden. Darüber hinaus kommt die geringe Baugröße dem Trend zu kleinen Schaltschränken und zur Dezentralisierung entgegen. So passt die komplette SPS in ein kleines Standard-Busgehäuse von nur 120 Millimeter Höhe – die Breite hängt allein von der Ausbaustufe ab. Durch eine Erweiterung auf bis zu 16 Module kann die Steuerung an fast jede Applikation angepasst und so bei Bedarf ausgebaut werden. Jedes Modul verfügt über 16 Ein-/ Ausgabepunkte (beispielsweise 12 sichere Eingänge und 4 sichere Ausgänge). Bei der Anbindung an die I/O-Ebene werden alle wichtigen Standard Feldbus-Systeme unterstützt. Alles wurde so ausgelegt, dass auch bei Vollausbau Reaktionszeiten unter 10 ms garantiert werden können. Das System hat den Prototypen- Status bereits hinter sich und wird im Herbst 2006 in Serie gehen. st

Anzeige
Anzeige
Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge zum Thema

Cybersecurity

Security by DesignCyberrisiken vermeiden

TÜV Nord kooperiert mit Safety- und Security-Engineering-Spezialist Silver Atena und ergänzt damit seine Kompetenzen im Bereich Cybersecurity.

…mehr
SPS-Messestand

SPS IPC DrivesWonderware erstmals mit am SPS-Messestand

Im Rahmen der diesjährigen SPS IPC Drives in Nürnberg präsentiert Schneider Electric erstmals seine neue speicherprogrammierbare Steuerung Modicon M580 Safety.

…mehr
Robotersteuerung R-30iB Plus

Robotersteuerung R-30iB PlusEinfacher gesteuert

Die Robotersteuerung R-30iB Plus von Fanuc hat das neue iPendant mit erweiterter Bildschirmauflösung und Prozessfähigkeit.

…mehr
C 650 aus der Performance-Line Baureihe

Industrie 4.0Digitalisierung von Werkzeugmaschinen

Werkzeugmaschinen und mehr zeigte Hermle auf der EMO in Hannover. Die SCOPE legt den Focus auf das „Mehr“ und wirft einen Blick auf die Digitalen Bausteine, die das Unternehmen erstmalig in ihrer kompletten Bandbreite zeigt.

…mehr
Aida Perla

Siemens rüstet Aida ausAutomatisierungstechnik auf Kreuzfahrt

Das neue Passagierschiff Aida Perla ist bereits das neunte Schiff der Flotte, welches mit Automatisierungstechnik von Siemens ausgerüstet ist.

…mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neue Stellenanzeigen

Direkt zu:


ExtraSCOPE


TrendSCOPE


Robotik in der industriellen Fertigung