Servoantriebssystem

Für Ein- und Mehrachsanwendungen

wurde das neue Servoantriebssystem ServoOne von Lust konzipiert und erfüllt mit Ausgangsströmen von 4 bis 170 A auch die höchsten Ansprüche an Dynamik und Gleichlauf. Selbstverständlich kann das System auch ein breites Motorspektrum antreiben, vom Sychron-Servomotor über die Induktionsmaschine bis hin zum Linear- und Torquemotor. Motion Control Funktionalität in Hülle und Fülle sowie die Programmierbarkeit nach IEC 61131 wurden optimal eingebunden. Funktionsbausteine für Kurvenscheiben, elektronisches Getriebe oder die achssynchrone Positionierung für Ein- oder Mehrachsapplikationen sind auswählbar. Modernste Kommunikationsschnittstellen unterstützen die Motion Control -Funktionen und gehören daher zur Basis des ServoOne. Schnelle synchrone Mehrachsbewegungen im Mikrosekundentakt erfolgen über die Motion Control Busse Sercos II oder EtherCAT. Weitere Feldbusschnittstellen wie CANopen oder Profibus ermöglichen die Einbindung in unterschiedlichste Automatisierungslösungen. Das Basisgerät lässt sich darüber hinaus durch weitere Technologie- und Kommunikationsmodule erweitern und passt sich somit ideal den Wünschen des Anwenders an.

Trotz seiner Vielseitigkeit ist der ServoOne einfach zu handhaben. Die grafische PC-Software DriveManager mit ihren umfangreichen Funktionen von der Projekt- und Datenverwaltung bis hin zum Realtime-Oszilloskop verkürzt die Inbetriebnahmezeiten erheblich. Selbstverständlich verfügt der DriveManager über eine vollständige Netzwerkfähigkeit über die Ethernet TCP/IP-Schnittstelle. Hierüber können gleichzeitig mehrere Achsmodule angeschlossen und in einem Projekt verwaltet werden. Für die einfache peer-to-peer Kommunikation mit dem PC steht zudem eine USB-Schnittstelle zur Verfügung. st

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Servo-Antriebsystem

Nicht durch gutes Aussehen

überzeugt das kompakte Servo-Antriebssystem Dias-Drive 100 von Sigmatek – jedenfalls nicht in erster Linie. Vielmehr punktet es vor allem durch seine außergewöhnlich kompakte Bauform und optimierte Verlustleistung.

mehr...
Anzeige

Felss setzt auf Predictive Analytics mit X-INTEGRATE

Kunden des Maschinenbauers betreiben ihre Anlagen effizienter mit einer Lösung des IBM Premium-Partners und BI-Spezialisten. Klassische Prüfintervalle werden durch einen Scoring-Prozess mithilfe eines Vorhersagemodells auf Basis IBM SPSS ersetzt.

mehr...

Servosystem

Cleveren Zuwachs

hat die Angebotspalette um die Sercos III-Baugruppe von LTI Drives erhalten. Hohe Ansprüche an Dynamik und Gleichlauf erfüllt das High-End-Servosystem Servo One mit Ausgangsströmen von 4 A bis 170 A. Mit seinen guten regelungstechnischen...

mehr...
Anzeige

Antriebstechnik

Frisch geschmückt

mit einem neuen Namen wird Lust Antriebstechnik mit Hauptsitz im hessischen Lahnau in das neue Jahr rutschen. Das Unternehmen firmiert ab dem 1. Januar 2008 unter neuem Namen als LTi Drives. Die Abkürzung LTi steht dabei für Lust Technology...

mehr...
Anzeige

Highlight der Woche

Messgerät zur Überwachung der Ölfeuchte

Der EE360 von E+E Elektronik bestimmt den Feuchtegehalt von Industrie-Ölen und ermöglicht damit die vorausschauende Instandhaltung von Maschinen und Anlagen.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

„Gravierende“ Vorteile mit Laser  

Der Laser e-SolarMark FL von Bluhm Systeme eignet sich für das Beschriften u.a. von Edelstahl oder Kunststoffe (ABS). Die Miele GmbH markiert mit diesem Laser Motorenteile.

Zum Highlight der Woche...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem SCOPE Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite