Scope Online - Industriemagazin für Produktion und Technik
Sie befinden sich hier:
Home> Automatisierung> Antriebstechnik> Drei auf einen Streich

Antriebstechnik von Siemens und RockwellVom Hybridsystem zum doppelten Standard

Karl-Heinz Klumpe

Die KHS-Gruppe bietet die Antriebstechnik ihrer Verpackungsanlagen nun durchgängig in zwei verschiedenen Varianten an.

…mehr

ServoantriebDrei auf einen Streich

hat, obwohl es so klingt nichts mit einem Märchen zu tun – ganz im Gegenteil: Es gibt jetzt den weltweit ersten Servoantrieb TPD-M mit drei Endstufen in einem Gehäuse. Mit dem von Parker Hannifin entwickelten Servoregler ergeben sich für den Anwender neben reduzierten Anschaffungs- und Betriebskosten auch eine Reihe neuer Möglichkeiten bezüglich Installation und Flexibilität. Der TPD-M wurde speziell für den OEM Verpackungsmaschinenbau entwickelt, hat aber auch in anderen zentral organisierten Automationsstrukturen mit einer größeren Anzahl Servoachsen große Vorteile.

sep
sep
sep
sep
Servoantrieb: Drei auf einen Streich

Die hohe Flexibilität des TPD-M ergibt sich aus der freien Anpassung der Endstufen an die Leistung des Servomotors im Rahmen des zur Verfügung stehenden Gerätesummenstroms, der im Bereich von zwei bis 30 A gewählt werden kann. Die Endstufen werden mit einem zentralen Netzmodul betrieben und können dabei ein-, zwei- oder dreiachsig ausgeführt werden. Darüber hinaus bietet der Dreiachs-Servoregler zur einfachen und schnellen Systemintegration ein CANopen- sowie ein EtherCAT-Interface. Aber auch im Bereich der Sicherheitstechnik hat TPD-M einiges zu bieten. So integriert der Servoantrieb die Funktion „Sicherer Stop“ bereits als Standard.

Anzeige

Übrigens: Mit einem Jahresumsatz von über zwölf Milliarden Dollar ist Parker Hannifin der weltweit führende Hersteller in der Antriebs- und Steuerungstechnologie. lg

Anzeige
Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge zum Thema

Servoantrieb Ecompact 34 light von Jenaer Antriebstechnik

JAT auf der AutomaticaAlles bequem an einem Platz

Ob Drehmoment-, Kraft-, Geschwindigkeits-, Positionsregelung, Punkt-zu-Punkt oder Bahninterpolation: Der Servoantrieb Ecompact 34 light von JAT (Jenaer Antriebstechnik) ist für die unterschiedlichsten Anwendungen, wie Verpackungsmaschinen oder Kommissioniersysteme, geeignet.

…mehr
Montagewerk in Brumath

Dritter Standort in FrankreichSEW-Eurodrive eröffnet neues Montagewerk

Ende Februar feierte SEW-Eurodrive die Eröffnung eines neuen Werks im französischen Brumath. Die neue Fabrik wurde nach den Prinzipien von Industrie 4.0 geplant und gebaut und soll bis zum Herbst 2015 voll produktiv sein.

…mehr
Kaltfließpresse von Schuler

2.000 Tonnen starke KaltfließpresseHirschvogel nimmt Schuler-Anlage in Betrieb

Die Hirschvogel Automotive Group Unternehmen nimmt derzeit am Stammwerk im oberbayrischen Denklingen eine 2.000 Tonnen starke Schuler-Presse in Betrieb, auf der unterschiedliche Wellen für Getriebe, Antriebsstrang und Motor entstehen sollen. 

…mehr
Dezentrale Antriebstechnik: Rexroth vereinfacht Industrie-4.0-fähige Automatisierung

Dezentrale AntriebstechnikRexroth vereinfacht Industrie-4.0-fähige Automatisierung

Die schaltschranklosen Servoantriebe Indra Drive Mi von Rexroth vereinfachen die Industrie 4.0-fähige Automatisierung durch offene Kommunikationsstandards, vordefinierte Technologiepakete und freie Programmierung in Hochsprachen.

…mehr
Rockwell Messestand

Simulierte ProduktionsstraßeRockwell demonstriert Vorteile der Vernetzung

Wie sieht die Produktion der Zukunft aus? Diese Frage steht im Mittelpunkt des Messeauftritts von Rockwell Automation auf der SPS IPC Drives. Das Unternehmen präsentiert The Connected Enterprise, einen Ansatz, der zeigt, wie die Prinzipien von Industrie 4.0 in der Praxis genutzt werden können. 

…mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neue Stellenanzeigen

Direkt zu:


ExtraSCOPE


TrendSCOPE


Robotik in der industriellen Fertigung