Scope Online - Industriemagazin für Produktion und Technik
Sie befinden sich hier:
Home> Automatisierung> Antriebstechnik> Hochdynamische Antriebsaufgaben

Antriebstechnik von Siemens und RockwellVom Hybridsystem zum doppelten Standard

Karl-Heinz Klumpe

Die KHS-Gruppe bietet die Antriebstechnik ihrer Verpackungsanlagen nun durchgängig in zwei verschiedenen Varianten an.

…mehr

ServoantriebHochdynamische Antriebsaufgaben

mit kurzer Reaktionszeit sind die Einsatzgebiete der Minas A5-Serie – ein neuer Servoantrieb von Panasonic im Programm von GHV. Diese Schnelligkeit ergibt sich direkt aus der Reglerbandbreite von 2 kHz. Gerade in Pick and Place-Anwendungen und Etikettiermaschinen kommen die hohe Encoderauflösung von 20 Bit und die maximale Ansteuerfrequenz von 4 MHz zum Tragen. Zunächst wird die A5-Serie im Leistungsbereich von 50 W bis 5 kW eingeführt. Die Erweiterung bis 15 kW bei 0 bis 6.000 min-1 ist bereits geplant. Dabei sind die kompakten Servoantriebe durch neue Fertigungstechnologien bis zu 25 Prozent leichter geworden als die Vorgängerserie A4. Die Umrüstung bestehender Anlagen ist durch Kompatibilität bei Abmessungen, Schnittstellen und Software problemlos möglich.

sep
sep
sep
sep
Servoantrieb: Hochdynamische Antriebsaufgaben

Die integrierten Stecker am Motor entsprechen der Schutzart IP 67. CE-, UL- und CSA-Kennzeichnung ermöglichen den internationalen Einsatz der Serie A5. Sie entspricht auch der ROHS-Richtlinie. Und in Bezug auf Anwendungen, die gemäß der aktuellen Maschinenrichtlinie auszuführen sind, erfüllen die Panasonic Servosysteme der Minas A5-Serie den Performance Level D nach EN ISO 13489-1 beziehungsweise SIL 2 nach EN 62061. Entsprechend dieser Performance liegt die Wahrscheinlichkeit eines gefährlichen Ausfalls bei weniger als 1:1.000.000 in der Stunde.

Anzeige

Als Systemlieferant stellt GHV Kundenlösungen für Antriebs- und Automationsaufgaben zusammen. Bei Bedarf können ausgewählte Produkte der jeweiligen Anforderung entsprechend modifiziert werden. „Es soll einfach alles passen“, bringt es Geschäftsführer Hubert Hausjell auf den Punkt. „Unser Blick über den Tellerrand lässt uns Entwicklungen am Markt schnell erkennen, um auf dieser Grundlage den Nutzen für unsere Auftraggeber zu maximieren. Das Wesentliche einer Partnerschaft zwischen Kunde und Anbieter ist nicht an ein Produkt, sondern an ein gemeinsames Ziel gebunden.“ st

Anzeige
Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge zum Thema

Miniatur-Servosystem: In der Medizintechnik bereits bewährt

Miniatur-ServosystemIn der Medizintechnik bereits bewährt

Das Unternehmen Koco Motion präsentierte kürzlich ein neues, recht interessantes Miniatur-Servosystem, bestehend aus einem schlanken Brushless Servomotor mit einem Encoder und einem Planetengetriebe.

…mehr
Drehstrom-Synchronantriebe: Mit der Zahnspulentechnik

Drehstrom-SynchronantriebeMit der Zahnspulentechnik

kann die so genannte aktive Systemlänge eines Elektromotors vergrößert werden. Der Vorteil liegt auf der Hand: Dadurch kann bei gleicher Außenabmessung deutlich mehr Leistung generiert werden.

Das Unternehmen Engel Elektroantriebe hat diesen Effekt bei ihren bürstenlosen Drehstrom-Synchronantrieben HBI zusätzlich mit einer äußerst kompakten Regelelektronik kombiniert.

…mehr
Servosystem: Cleveren Zuwachs

ServosystemCleveren Zuwachs

hat die Angebotspalette um die Sercos III-Baugruppe von LTI Drives erhalten. Hohe Ansprüche an Dynamik und Gleichlauf erfüllt das High-End-Servosystem Servo One mit Ausgangsströmen von 4 A bis 170 A. Mit seinen guten regelungstechnischen Eigenschaften und seiner hochwertigen Geberauswertung ist das System prädestiniert für anspruchsvolle Anwendungen mit synchronen Mehrachsbewegungen.

…mehr
Servoantriebe: Schnell, vibrationsarm,

ServoantriebeSchnell, vibrationsarm,

kompakt und einfach zu bedienen - das sind die heutigen Anforderungen an Servosysteme. Daran haben sich die Panasonic-Servoantriebe der Minas-Serien orientiert. Sie sind das Highlight im Programm von ghv.

…mehr
Automatisierung: Jacke wie Hose

AutomatisierungJacke wie Hose

und die Produktion weiterer Textilien werden von der Antriebs- und Automatisierungstechnik von Lenze unterstützt. Das Unternehmen aus Aerzen hat sich mit seinen Lösungen bereits in den unterschiedlichsten Branchen, wie zum Beispiel in der Logistik, Förder- und Verpackungstechnik, Textilindustrie und Robotik bewährt.

…mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neue Stellenanzeigen

Direkt zu:


ExtraSCOPE


TrendSCOPE


Robotik in der industriellen Fertigung