Schaltscharnier

Der Siegeszug

des nach dem Master-Slave-Prinzip arbeitenden ASI (Actuator-Sensor-Interface) als vielseitige Alternative zur traditionellen Parallelverkabelung wurde durch seine hohe Anwenderfreundlichkeit, seine maßgeschneiderte Ausrichtung auf die einfachsten Elemente im Maschinen- und Anlagenbau bestimmt. Der ASI-Master, ob als Einschubkarte für SPS oder PC, oder als selbständiges Gateway zu höheren Bussystemen wie Profibus kontrolliert den Bus und fragt mit zyklischem Polling die Busteilnehmer ab. Die 2-Drahtleitung ermöglicht den Anschluss von bis zu 62 Komponenten. ASI garantiert als offener Standard ein Höchstmaß an Kompatibilität und beschert signifikante Kostenvorteile. Nicht nur der minimale Installationsaufwand macht sich gerade im Vergleich zu herkömmlicher Verdrahtung sehr positiv bemerkbar, sondern auch der Wegfall von herkömmlichen Kabeln, Steckern, Klemmleisten und E/A-Karten führt zu essentiellen Ersparnissen. Zusätzliche Sicherheit kam mit dem AS-Interface Safety at Work hinzu. Unterhalb der üblichen Feldbusse, dort wo sensorische Daten übertragen werden, ist die aufwandsarme ASI Technologie praktisch unschlagbar. Deshalb werden ab sofort erste Elemente aus dem Bernstein Schalter-Portfolio in ASI-fähiger Version verfügbar sein, wobei diese Option bald für weitere Schalter-Produkte angeboten wird. Mit dem SHS3 bietet Bernstein heute das erste auf dem Markt befindliche Schaltscharnier, das ASI-busfähig ist und eine Direktanbindung hat, also keine Koppelbox benötigt. Die in den Komponenten integrierten ASI-Schnittstellen gewährleisten den Erhalt kleinstmöglicher Bauformen. st

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Serienkupplungen

Intelligente Kupplungen

Für die Messung von Drehmoment und Drehzahl ist ein Drehmomentaufnehmer in vielen Fällen überdimensioniert. Eine Alternative könnte eine neue intelligente Kupplung von R+W sein: Sie ermöglicht die Aufnahme von Messdaten direkt im Antriebsstrang,...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Motoren mit und ohne Bürsten

DC- oder BLDC-Motoren?

Bürstenbehaftete und bürstenlose DC-Motoren haben beide ihre Vor- und Nachteile. Doch welcher Typ eignet sich besser für die jeweilige Anwendung? Die wichtigsten Eigenschaften der unterschiedlichen Typen bestimmen deren Verwendung.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Planetengetriebe

Für hohe Radiallasten

Zur Motek hat Neugart das Planetengetriebe NGV vorgestellt, das gezielt auf den Einsatz in fahrerlosen Transportfahrzeugen (engl. Abk. AGV) zugeschnitten ist. Dabei sind die Lager so ausgeführt und platziert, dass sie am Abtrieb hohe Radiallasten...

mehr...

Servomotoren

Völlig losgelöst: Schwebender Roboter

Auf der ISS assistiert der schwebende Roboter CIMON den Astronauten bei ihren Experimenten. Wie in einem Science-Fiction-Film schwebt er dabei frei in der Station. Um seine gewünschte Position zu erreichen und zu halten, verwendet er von...

mehr...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem SCOPE Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite