Scope Online - Industriemagazin für Produktion und Technik
Sie befinden sich hier:
Home> Automatisierung> Antriebstechnik> Das 2-phasige Ansteuerverfahren

Antriebstechnik in WeinkellernGroße Klasse aus dem Eichenfass

Antriebstechnik in Weinkellern: Große Klasse aus dem Eichenfass

Nord Drivesystems beliefert den französischen Hersteller von Weinpumpen Cazaux Rotorflex mit dezentralen Antriebssystemen aus Getriebemotor und Frequenzumrichter. Auch dessen neue Drehkolbenpumpen sind mit Antrieben von Nord ausgestattet und bei Winzern und Kellermeistern in aller Welt gefragt.

…mehr

SanftstarterDas 2-phasige Ansteuerverfahren

des Sirius 3RW40 von Siemens A&D ermöglicht den sanften Start von Motoren - durchgängig bis zu einem Leistungsbereich von 250 kW (bei 400V). Das vermeidet Stromspitzen und damit auch teure Netzschwankungen. Der gleichmäßige Motorhochlauf verhindert Drehmomentstöße, reduziert die mechanische Belastung an Getriebe, Last und Motor und minimiert dadurch den Wartungsaufwand.

sep
sep
sep
sep
Sanftstarter: Das 2-phasige Ansteuerverfahren

Der integrierte Motorüberlastschutz macht ein zusätzliches Überlastrelais überflüssig. Optional erhältlich sind bis 55 kW auch die Gerätevarianten mit integriertem Thermistor-Motorschutz. Beide Funktionen erhöhen den Schutz der angeschlossen Anlage und verringern gleichzeitig den Platzbedarf im Schaltschrank, insbesondere wenn dieser Sanftstarter anstelle eines Stern-Dreieck-Starters eingesetzt wird. Der interne Geräteeigenschutz verhindert darüber hinaus die thermische Überlastung der Thyristoren und daraus resultierende Defekte des Leistungsteiles. Die integrierte Zustands- und Fehlerüberwachung erlaubt für Sirius 3RW40 auch ein Fern-Reset. Zusätzlich verringert der Sanftstarter die Verlustleistung im laufenden Betrieb. Dabei werden die Thyristoren nach erfolgtem Anlauf mit einem mechanischen Kontakt überbrückt, was die Verlustleistung des Sanftstarters im Nennbetrieb reduziert. st

Anzeige
Anzeige
Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge zum Thema

René Erdmann

Interview mit René Erdmann„Vor allem einfach“

Igus hat für seine Drylin E-Linearachsen die Steuerung Dryve entwickelt, die über jedes Tablet oder Smartphone parametriert werden kann. René Erdmann, Leiter des Geschäftsbereichs Drylin E, erklärt Chefredakteur Hajo Stotz die Details.

…mehr
Motorsteuerungs-Referenzplattformen

Motorsteuerungs-Referenz-PlattformWechselstrommotoren zügig zum Laufen bringen

Renesas Electronics Europe stellt zwei Motorsteuerungs-Referenzplattformen vor, die beliebige 3-Phasen Permanentmagnet-Synchronmotoren (Permanent Magnet Synchronous Motors – PMSM) ansteuern können.

…mehr

Schneider ElectricNeuer Antrieb mit Management-Funktion

Mit Altivar Process stellt Schneider Electric die erste variable Antriebslösung mit einer Embedded Services-Funktion für industrielle Anwendungen vor. Die Altivar-Lösungen sind von 0,75 bis 1,5 Megawatt ausgelegt. Altivar Process verbindet IT- und OT (Operation Technology)-Technologie.

…mehr
Motorsteuerung: Neue Frequenzumrichter und Softstarter

MotorsteuerungNeue Frequenzumrichter und Softstarter

Seit 2011 gehört Emotron zum Maschinenbau-Unternehmen Crompton Greaves mit Hauptsitz in Indien. Als erste neue Produkte seit der Übernahme zeigen die IP20/21 Version des Emotron FDU/VFX und der Emotron TSA Softstarter die zukünftige Richtung des Unternehmens im Bereich Motorsteuerung auf.…mehr
Optokuppler: Integrierte Schutzschaltung

OptokupplerIntegrierte Schutzschaltung

Mit dem PS9402 bietet Rutronik den ersten IGBT-Drive-Optokoppler mit integrierter IGBT-Schutzfunktion von Renesas an. Er enthält eine Gallium-Aluminium-Arsenid-LED als Licht emittierendes Element und einen Fotodetektor-IC.

…mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neue Stellenanzeigen

Direkt zu:


ExtraSCOPE


TrendSCOPE


Robotik in der industriellen Fertigung