Scope Online - Industriemagazin für Produktion und Technik
Sie befinden sich hier:
Home> Automatisierung> Antriebstechnik> Prozessfiltration unter Hochdruck

Antriebstechnik von Siemens und RockwellVom Hybridsystem zum doppelten Standard

Karl-Heinz Klumpe

Die KHS-Gruppe bietet die Antriebstechnik ihrer Verpackungsanlagen nun durchgängig in zwei verschiedenen Varianten an.

…mehr

RöhrenfiltersystemeProzessfiltration unter Hochdruck

sep
sep
sep
sep
Antriebstechnik (AT),: Prozessfiltration unter Hochdruck

Vakuumfiltersysteme und Kammerfilterpressen gelangen schnell an ihre Grenzen, wenn es um die Abscheidung von Filterkuchen mit Restfeuchten geht, deren Anteil bei unter 20 Prozent liegen soll. Bei Feststoffkorngrößen von 1–5 Mikron ist die Auswahl verfahrenstechnischer Alternativen zur Erzielung solcher Ergebnisse verschwindend gering. Lösungen versprechen lediglich Röhrenfiltersysteme mit denen Drücke bis 140 bar ausgeübt werden können; nur so lassen sich äußerst feine und für gewöhnlich schlecht filtrierbare Stoffe zu verarbeiten. Gerade um feste Zwischenräume weiter zu minimieren und dazu lediglich bis zu 5 Prozent an Restfeuchte zu erzielen, hat das Unternehmen eine speziell konzentrische Röhrenanordnung für das Hochdruckverfahren ausgelegt. Übliche Kammerfilterpressen sind mit solchen Zielvorgaben überfordert, da diese Systeme meist nicht in der Lage sind, einen Anteil von 20–30 Prozent Restfeuchte zu unterschreiten. Der enorme Druck des Verfahrens wird über ein vollautomatisch arbeitendes hydraulisches Wassersystem zwischen Röhrenmantel und Filterkerze aufgebaut – ein kräftiger Luftstoß über ein Druckluftsystem unterstützt den Austrag über eine aufgeblähte Membran. Nach Aussage des Herstellers ist es neben der Unterstützung durch das Druckluftsystem genauso möglich, den Filterkuchen während des Filtrationsprozesses auszuwaschen. Die Hochdruckfiltration über die Röhren lässt auf diesem Weg beispielsweise eine Substitution von Laugen gegen Wasser zu. Für viele Anwendungen stellt das Unternehmen einen unterbrechungsfreien Batch-Betrieb in Aussicht.st

Anzeige
Anzeige
Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge in dieser Rubrik

Karl-Heinz Klumpe

Antriebstechnik von Siemens und RockwellVom Hybridsystem zum doppelten Standard

Die KHS-Gruppe bietet die Antriebstechnik ihrer Verpackungsanlagen nun durchgängig in zwei verschiedenen Varianten an.

…mehr
Dr. Bernd Schimpf

Dr. Bernd Schimpf ist VorstandssprecherVeränderungen im Wittenstein-Vorstand

Dr. Bernd Schimpf, Vorstandsmitglied der Wittenstein SE, ist zum Vorstandssprecher der Unternehmensgruppe bestellt worden.

…mehr
European - Extremely Large Telescope

Aktoren für das größte Teleskop der WeltPhysik Instrumente liefert Antriebstechnik für ELT

Die Europäischen Südsternwarte (European Southern Observatory, ESO) beauftragte das Karlsruher Unternehmen Physik Instrumente (PI) mit der Lieferung von Aktoren für das größte Teleskop der Welt.

…mehr
Treffen in der Startaufstellung beim Heimspiel in Berlin-Tempelhof

FIA Formula EAntriebsstrang-Entwicklung: Schaeffler und Audi kooperieren

Schaeffler und Audi kooperieren bei der Entwicklung des Antriebsstrangs für die nächsten drei Generationen des Formel-E-Rennautos.

…mehr
Dr. Karl-Walter Braun und Eugen Elmiger

maxon motor mit weiterer UmsatzsteigerungNeue Rekordmarke von 422.5 Mio. CHF

Die maxon motor Gruppe hat 2016 ihren Umsatz weiter gesteigert. Im Vergleich zum Vorjahr wuchs der Umsatz um 5% auf die neue Rekordmarke von 422.5 Mio. CHF.

…mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neue Stellenanzeigen

Direkt zu:


ExtraSCOPE


TrendSCOPE


Robotik in der industriellen Fertigung