Programmiertool

Die Versionskontrolle

der Hardwaremanager und zusätzliche Funktionalitäten stehen im Vordergrund der neuen Version 4.1 des Programmiertools Jet-Sym. Und das alles in Verbindung mit der Programmiersprache Jet-Sym STX wie Trace-Modus und Makros. Die Versionskontrolle wird über ein Plug-In mit einer Versionskontroll-Software wie zum Beispiel Microsoft Visual Source-Safe eingebunden. Damit können alle Dateien eines oder mehrerer Projekte versioniert werden. Der Hardwaremanager bietet die Möglichkeit, sämtliche Steuerungen, Erweiterungsmodule, Achsen und Achsverbunde der Projekt-Konfiguration anzulegen und zu konfigurieren beziehungsweise zu parametrieren. Für jede einzelne Achse und jeden Verbund steht ein komfortabler Motion-Setup zur Verfügung. Das entsprechende Setup-Fenster baut sich je nach Konfiguration des Antriebs oder des Verbunds dynamisch auf. Weitere hilfreiche Features finden sich im Setup-Modus. st

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Programmiertool

Eine günstige Gelegenheit

die Jet-Web-Technologie und die Hochsprache Jet Sym STX kennen zu lernen, bietet das Starterkit der Jetter AG. Der stabile Koffer beinhaltet eine Steuerung vom Typ Jet Control 340 inklusive einer 1-Gigabyte-SD-Speicherkarte, einem Eingangsmodul und...

mehr...
Anzeige

So einfach kann Automation sein

Die item item linear motion units® bieten Lineareinheit, Motor, Getriebe und Steuerung plus Software für Konfiguration & Inbetriebnahme. Jetzt im Factsheet informieren!

mehr...
Anzeige
Anzeige

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem SCOPE Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite