Optocode-Drehgeber

Zertifizierung für IRT-Drehgeber

Nachdem bereits im September 2008 die Optocode-Drehgeber mit Ethernet/IP-Schnittstelle von Posital als erste Encoder weltweit durch die ODVA zertifiziert wurden, haben nun auch die Profinet IRT-Drehgeber als erste Encoder die Zertifizierung seitens der PNO erhalten.

Die Drehgeber unterstützen die IRT- sowie RT- und NRT-Datenübertragung gemäß dem Encoderprofil V4 und erreichen Zykluszeiten von weniger als 1 ms (IRT) bzw. 10 ms (RT). Sie werden über die Steuerung parametriert; die Konfiguration erfolgt komfortabel mit Hilfe einer GSDML-Gerätedatei. Die Migration von vorhandenen Profibus-Systemen auf den Nachfolgestandard ist denkbar einfach, denn die Handhabung der Geräteprofile wurde prinzipiell beibehalten. Der integrierte Switch unterstützt die automatische Erkennung von Crossover- beziehungsweise Standard-Ethernet-Kabeln.

Die Geräte mit einem Durchmesser von 58 Millimeter können problemlos auch bei begrenztem Bauraum eingesetzt werden, kommen dabei ganz ohne Anschlusshaube aus und benötigen zudem auch keine Abschlusswiderstände beziehungsweise Schalter für die Adressvergabe oder Baudrate. Wie alle Modelle dieser Baureihe arbeiten auch die Profinet IO-Drehgeber nach dem bewährten, optoelektronischen Abtastprinzip. Ihre Single-Turn-Sensorik liefert eine Auflösung von 16 Bit pro Umdrehung. Bis zu 16.384 Umdrehungen (14 Bit) können zusätzlich im Multi-Turn-Modus erfasst werden, so dass insgesamt ein großer Messbereich von 30 Bit abgedeckt wird.

Anzeige

Alle Optocode-Drehgeber kommen übrigens gänzlich ohne Pufferbatterie aus und liefern auch nach Bewegungen im stromlosen Zustand ohne Referenzfahrten immer aktuelle und absolute Positionswerte.

Sämtliche Encodermodelle sind dabei optional auch als Edelstahlausführungen lieferbar. Sie eignen sich vor allem auch für den Einsatz in hygienisch anspruchsvollen Umgebungen. st

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Drehgeber

Lagerlos für enge Räume

Was tun, wenn selbst für Miniaturdrehgeber hinsichtlich Bautiefe kein Platz mehr da ist und der zur Verfügung stehende Einbauraum begrenzt ist? Welches rotative Messsystem passt hier noch rein? Dafür hat Kübler seine lagerlosen Drehgeber entwickelt.

mehr...

Absolutdrehgeber

Andocken mit System

Die hochpräzisen magnetischen Absolutdrehgeber der IXARC-Serie von Posital sind jetzt auch mit CANopen-Schnittstellen verfügbar. Diese neue Interface-Option ergänzt die bereits vorhandenen SSI, EtherNet/IP, EtherCAT, Powerlink, Profibus DP und...

mehr...

Drehgeber

Flexibel und kosteneffizient

Kurze Regelzyklen sowie hohe Auflösung und Zuverlässigkeit – genau diese Eigenschaften machen die optischen Sendix 5873 Singleturn Drehgeber von Kübler in der Version Motor-Line zur idealen Lösung für Direktantriebe.

mehr...
Anzeige

So einfach kann Automation sein

Die item item linear motion units® bieten Lineareinheit, Motor, Getriebe und Steuerung plus Software für Konfiguration & Inbetriebnahme. Jetzt im Factsheet informieren!

mehr...
Anzeige

Drehgeber

Baumer bietet neue Varianten

Baumer hat die flexible und wirtschaftliche Drehgeber-Familie Optopulse EIL580 erweitert und zusätzliche Varianten mit den Anbauformen Euro-Flansch B10 und Quadratflansch vorgestellt. Die inkrementalen Drehgeber der Reihe basieren auf einem...

mehr...
Anzeige

Drehgeber

Flexibel im Bereich Motion Control

Magnetische Wirkprinzipien im Zusammenspiel mit einzigartiger Signalauswertung, unterstützt von leistungsstarken Mikrocontrollern: Das macht die neuen Drehgeber von Ifm Electronic zu einer echten Alternative zu traditionellen optischen Drehgebern.

mehr...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem SCOPE Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite