Scope Online - Industriemagazin für Produktion und Technik
Sie befinden sich hier:
Home> Automatisierung> Antriebstechnik> Im Klemmkasten integriert

Antriebstechnik von Siemens und RockwellVom Hybridsystem zum doppelten Standard

Karl-Heinz Klumpe

Die KHS-Gruppe bietet die Antriebstechnik ihrer Verpackungsanlagen nun durchgängig in zwei verschiedenen Varianten an.

…mehr

MotorstarterIm Klemmkasten integriert

sep
sep
sep
sep
Antriebstechnik: Im Klemmkasten integriert

Der neu entwickelte elektronische ­Motorstarter für Leistungen von 0,25 bis 3 Kilwatt ist bereits im Klemmenkasten des Motors integriert. Die Ansteuerung für eine Drehrichtung erfolgt über digitale Steuersignale (24 V) oder über optional verfügbare Schnittstellenbaugruppen wie beispielsweise ASi-Interface – damit entfallen die Steuerschütze und der Motorschutzschalter im Schaltschrank. Da die Bremsenansteuerung und die Temperaturüberwachung direkt vom Starter übernommen werden, ist auch die Verkabelung deutlich einfacher. Die Leistung wird intern von einem verschleißfreien, elektronischen, zweiphasigen Schütz geschaltet, mit dem bis zu 1.000 Schaltungen pro Stunde möglich sind – der Antrieb kann dadurch problemlos auch im Taktbetrieb eingesetzt werden. Das Gerät beinhaltet bereits eine Kaltleiter- beziehungsweise Thermistorüberwachung, auf Wunsch ist aber auch ein Schnellschaltgleichrichter für eine elektromagnetische Bremse verfügbar. Von außen sichtbare LEDs ermöglichen die Diagnose des Antriebsstatus. Der SK 160E ist für Motorgrößen von 0,25 bis 3 Kilowatt und für eine Netzspannung von 200 bis 480 Volt beziehungsweise 50 bis 60 Hertz konzipiert, erfüllt die Schutzklasse IP 66 und ist für eine Umgebungstemperatur von –10 bis +50 Grad Celsius geeignet.st

Anzeige
Anzeige
Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge zum Thema

Feldverteiler: Neu auf der SPS, ab 2017 in Serie

FeldverteilerNeu auf der SPS, ab 2017 in Serie

Nord Drivesystems präsentierte auf der SPS IPC Drives zum ersten Mal seine neu entwickelte Feldverteilerbaureihe Nordac Link. Die Frequenzumrichter und Motorstarter gehen zum Jahresanfang 2017 in die Serienproduktion.

…mehr
Ökodesign-Norm EN 50598-2

Ökodesign-Norm EN 50598-2Nord Drivesystems erfüllt Anforderungen

Mit der jüngsten Ökodesign-Norm EN 50598-2 definiert die EU Effizienzanforderungen an Antriebselektronik sowie an Antriebssysteme in ihrer Gesamtheit. Bevor hierzu Vorgaben verbindlich werden, führt Nord Drivesystems bereits Messungen und Berechnungen für Komponenten und Systeme aus eigener Fertigung durch.

…mehr
Motorstarter: Motorschutz integriert

MotorstarterMotorschutz integriert

Hersteller Eaton bietet erstmals einen multifunktionalen Motorstarter mit integriertem Motorschutz in einer Baubreite von 30 mm für Motoren im Leistungsbereich von 0,06 bis 3 kW an.…mehr

Motorstarter: Kompakter Starter

MotorstarterKompakter Starter

Die Siemens-Division Industry Automation erweitert ihr Schalttechnik-Portfolio um den besonders kompakten Motorstarter Sirius 3RM1. Die Baugruppe ist als Direkt- und Wendestarter mit integriertem Überlastschutz für kleinere Motoren bis 3 kW Leistung konzipiert, die man etwa für Gebläse, Pumpen und Hebeeinrichtungen sowie in Werkzeugmaschinen einsetzt.

…mehr
Motorstarter: Sanfter Anlauf

MotorstarterSanfter Anlauf

Siemens Industry Automation erweitert sein Produktspektrum der Sirius-Sanftstarter um den kompakten Sirius 3RW30.

Die Geräte in vier Baugrößen ermöglichen sanfte Motorenstarts in Standardanwendungen wie Pumpen, Förderbänder oder Lüfter bis 55 Kilowatt bei 400 Volt.

…mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neue Stellenanzeigen

Direkt zu:


ExtraSCOPE


TrendSCOPE


Robotik in der industriellen Fertigung