Modulare Spindelantriebe

Die Umsetzung einer Rotation

in lineare Bewegungen mit großer Kraft stellt eine häufige Aufgabe im Maschinenbau dar. Die extra für Spindeln angepassten Getriebe GP 22 S und GP 32 S halten nicht nur hohen Belastungen stand, dank der speziellen Spindelaufnahme ist auch eine äußerst rasche Montage von kundenspezifischen Spindeln möglich. Standardmäßig stehen drei verschiedene Spindeltypen zur Auswahl: Metrische Spindeln und Trapezspindeln, sowie Kugelumlaufspindeln. Sie sind als Stahl- und Keramikvariante erhältlich, wobei die Länge bis zu einem Maximum von 200 mm frei gewählt werden kann. Passende Spindelmuttern werden mit ausgeliefert.

Zum Antrieb der Spindeln kommen Getriebe, Motoren, Encoder und Steuerungen aus dem Maxon-Standardprogramm zum Einsatz. Die einzelnen Komponenten der Spindelantriebe sind optimal aufeinander abgestimmt und ermöglichen Antriebslösungen mit hohem Wirkungsgrad.

Vorerst sind zwei verschiedene Größen von modifizierten Planetengetrieben mit den Durchmessern 22 und 32 Millimeter verfügbar. Untersetzungen von 3.7:1 bis 1093:1 sorgen für maximale Drehmomente von 6 Nm und Drehzahlen bis 1600 U/min. Die zusätzliche Axiallagerung dieser Getriebe hält auch großen Axialkräften der Spindeln stand. Für den Antrieb des Systems stehen sowohl DC- als auch EC-Motoren zur Auswahl, je nach Art der Anwendung. Passend zu diesen Motoren, und für genaue Positionierungen unerlässlich, können diese Motoren mit entsprechenden Encodern ausgerüstet werden. st

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Lineareinheit

Fast keine Wünsche offen

lassen Lineareinheiten der Baureihe LES von Isel. Die Linearachsen mit Spindelantrieben werden in vielen Anwendungen und Branchen eingesetzt. Die von Konstrukteuren geschätzten Lineareinheiten sind einbaufertige Module, die vornehmlich in der...

mehr...

Winkelsensor

So groß wie eine Hummel

sind Mehrwendelpotentiometer mit ihren 22 Millimeter Durchmesser und wie diese sind sie auch weltweit verbreitet. Im Zuge der technologischen Entwicklung des Maschinenbaus, der Antriebs- und Automationstechnik mit immer schneller agierenden Motoren...

mehr...

CAD-Software

Zeit und Geld

wollen wir alle auch im Jahr 2009 wieder sparen. Gerade für den Formenbau hat Missler Software noch mal die Anforderungen vorausgesehen und bietet dafür seine neue CAD-Lösung an: Top Solid Mold 2009. Diese Lösung bietet nicht nur die gewöhnlichen...

mehr...
Anzeige

Felss setzt auf Predictive Analytics mit X-INTEGRATE

Kunden des Maschinenbauers betreiben ihre Anlagen effizienter mit einer Lösung des IBM Premium-Partners und BI-Spezialisten. Klassische Prüfintervalle werden durch einen Scoring-Prozess mithilfe eines Vorhersagemodells auf Basis IBM SPSS ersetzt.

mehr...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Messgerät zur Überwachung der Ölfeuchte

Der EE360 von E+E Elektronik bestimmt den Feuchtegehalt von Industrie-Ölen und ermöglicht damit die vorausschauende Instandhaltung von Maschinen und Anlagen.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

„Gravierende“ Vorteile mit Laser  

Der Laser e-SolarMark FL von Bluhm Systeme eignet sich für das Beschriften u.a. von Edelstahl oder Kunststoffe (ABS). Die Miele GmbH markiert mit diesem Laser Motorenteile.

Zum Highlight der Woche...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem SCOPE Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite