Scope Online - Industriemagazin für Produktion und Technik
Sie befinden sich hier:
Home> Automatisierung> Antriebstechnik> Eine Erleichterung für die Inbetriebnahme

Antriebstechnik von Siemens und RockwellVom Hybridsystem zum doppelten Standard

Karl-Heinz Klumpe

Die KHS-Gruppe bietet die Antriebstechnik ihrer Verpackungsanlagen nun durchgängig in zwei verschiedenen Varianten an.

…mehr

Memory ModuleEine Erleichterung für die Inbetriebnahme

und den Service bietet Hersteller Lenze mit dem neuem Memory Module Copier (MMC). Damit lassen sich die Daten der elektronischen Programmiermodule für die Umrichterreihen Inverter Drives 8400, Servo Drives 9400 sowie smd und smv sehr einfach auf weitere Module übertragen. Die steckbaren Speichereinheiten enthalten die kompletten Antriebsparameter eines Umrichters.

sep
sep
sep
sep
Memory Module: Eine Erleichterung 
für die Inbetriebnahme

Diese Lösung aus Hameln unterstützt das effiziente Arbeiten in der Serienproduktion, weil die Memory Module mit den Antriebsparametern der Umrichter zu einem beliebigen Zeitpunkt schon frühzeitig vor der Inbetriebnahme programmiert werden können.
Das robuste, handliche Gerät lässt sich mit Netzteil, per USB-Versorgung am Rechner sowie auch mobil mit dem (zum Lieferumfang gehörenden) Akku betreiben.

„In punkto Benutzerführung erlaubt diese Entwicklung mit ihrem sicheren Verfahren der Datensatzduplizierung zudem eine einfache Bedienung. Es gibt deshalb nur einen Taster für Ein, Aus und Copy sowie einige wenige LED-Blink-Codes“, erklärt Karsten Piekarski, Leiter im Produktmanagement für Frequenzumrichter. Die Trennung von Geräte-Hardware und -Software bei den Umrichtern des Unternehmens durch den Einsatz von Memory Modulen führt letzthin dazu, dass sich die Parametrierung mit Hilfe des MMC beliebig oft auf andere Einheiten übertragen lässt – ohne dass dafür ein Umrichter eingeschaltet sein muss. Dieses Prinzip macht letztlich auch den Service schneller, betont Produktmanager Piekarski. Er sagt: „Statt bei einem Gerätetausch eine aufwändige Neuprogrammierung zu starten, wird einfach das vorhandene Speichermodul frontseitig ins neue Gerät eingesteckt.“ Diese Arbeit kann dann das Wartungspersonal in einem Fertigungsbetrieb auch ohne anspruchsvolles Expertenwissen selbst übernehmen, ohne dass dabei wichtige Einstellungen vergessen werden. st

Anzeige
Anzeige
Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge in dieser Rubrik

Energiescouts bei ebm-papst

Beste Ausbildungsbetriebeebm-papst von Wirtschaftsmagazin Capital ausgezeichnet

Das Wirtschaftsmagazin Capital hat aus 500 Unternehmen die 234 besten Ausbildungsbetriebe ausgezeichnet - einer davon ist ebm-papst.

…mehr
Auszeichnung für Bühler Motor

Intelligente elektrische WasserpumpenGACC ehren Bühler Motor

Die intelligenten elektrischen Wasserpumpen von Bühler Motor standen im Focus der diesjährigen Preisverleihung der German American Chambers of Commerce (GACC).

…mehr
Piezo LEGS Linear 6N Motor

LinearmotorenMit integriertem Encoder

Piezo Motor hat die nächste Generation des Piezo LEGS Linear 6N Motors entwickelt. Das Produkt, das vom Unternehmen Faulhaber vertrieben wird, hat dieselben piezokeramischen Aktuatoren wie der klassische Piezo LEGS Linear 6N LL10.

…mehr
Axial-Radial-Zylinderrollenlager

PräzisionslagerRTB-Lager für Drehtische und Schwenkköpfe

Die neuen einbaufertigen RTB-Lager (Rotary Table Bearings) von Rodriguez bestehen aus zwei Axiallagern und einem Radiallager.

…mehr
Safe Distance Monitoring

SystemlösungenFlexibel in der Endmontage

Die Maxolution-Systemlösung „Safe Distance Monitoring“ von SEW-Eurodrive ermöglicht bei Montagelinien die Einhaltung von Mindestabständen bei gleichzeitig hoher Flexibilität.

…mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neue Stellenanzeigen

Direkt zu:


ExtraSCOPE


TrendSCOPE


Robotik in der industriellen Fertigung