Längsrippenmotoren

Motoren für die Stahlindustrie

arbeiten rund um die Uhr und meist unter rauen Umgebungsbedingungen und hohen Temperaturen. Sie müssen Wasser, Dampf und Korrosion ebenso widerstehen wie Stößen und Erschütterungen und zugleich dynamische Antriebsaufgaben mit typischen Betriebsarten S5 und S9 erfüllen. Die IC410-Längsrippenmotoren ohne Lüfter bieten hohe Anlaufdrehmomente und erfordern wenig Wartungsaufwand. Sie sind auf anspruchsvolle Einsatzbedingungen wie zum Beispiel einen hochfrequenten Reversierbetrieb ausgelegt und bieten vollständigen Schutz vor Staub, Schmutz und Spritzwasser.

Spezielle Dichtsysteme im Getriebe, zum Beispiel doppelte Wellendichtringe oder Labyrinthdichtungen, bieten besonders im Nassbereich einen hohen Schutz. Alternativ sind auch Ringrippenmotoren bis 30 kW lieferbar, die eine bessere Eigenkühlung durch Konvektion aufweisen. Das Unternehmen fertigt diese Ring- und -Längsrippenmotoren aus robustem Grauguss und gewährleistet dadurch hohe Stoßfestigkeit. st

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Elektromotoren

Auf sicheren Beinen

Bohrinseln sind rund um die Uhr extremen Umweltbedingungen ausgesetzt. Wind, Wetter und salzhaltige Luft machen der elektrischen Ausrüstung das Leben schwer. Deren Zuverlässigkeit ist aber absolut entscheidend für den reibungslosen Betrieb der...

mehr...
Anzeige

Automationslösungen von item

Erweitern Sie Ihr Wissen innerhalb der Automation und erfahren Sie alles rund um Motoren, Getriebe und Steuerungen im Leitfaden von item Industrietechnik.

mehr...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Interessenten können ab sofort auf der Homepage der ACE Stoßdämpfer GmbH die für Ihre Anwendung maßgeschneiderte Gasfeder berechnen und auslegen. Unter ‚Berechnungen' ist das Gasfeder-Berechnungstool auf der Website ace-ace.de zu finden.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

MES macht Schluss mit Stillstand
Die MES-Software von PROXIA unterstützt die Kieselmann GmbH bei der Herstellung von umfangreichen Leitungs- und Ventilsystemen, den Überblick über eine äußerst komplexe Produktion zu behalten. Das MES ermöglicht, die Fertigung wirtschaftlich zu planen und zu organisieren sowie mit sicheren Kennzahlen Effizienzpotentiale aufzudecken und zu nutzen.
Bericht lesen

Zum Highlight der Woche...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem SCOPE Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite