Kupplungsbaureihen

Immer auf der Suche

nach verbesserten Designs für einfachere Handhabung sind die Ingenieure bei KTR. Jetzt haben die Experten für Kupplungstechnik für die drehstarren Kupplungsbaureihen Radex-N und Rigiflex-N ein verbessertes Lamellendesign entwickelt. Bisher wurden die Lamellen der größeren Typen durch Sechs-Bolzen-Verschraubungen verbunden. Nun kommt im oberen Leistungsbereich eine Verschraubung mit acht Bolzen zum Einsatz. Durch den Einsatz der Achtlochlamelle erhöht sich das Drehmoment. Außerdem wird der Außendurchmesser verringert. Mit der Erweiterung der Kupplungsbaureihe für den höheren Leistungsbereich lassen sich nun Nenndrehmomente von 23.000 bis 280.000 Nm realisieren.

Durch die Verwendung von hauseigenen Spannmuttern in Verbindung mit der Radex-N wird eine einfache Montage gewährleistet. Handelsübliche Drehmomentschlüssel (bis ca. 100 Nm) reichen selbst bei großen Verschraubungen aus. Daraus ergeben sich auch aus Anwendersicht Kostenvorteile, weil kein Spezialwerkzeug benötigt wird und die Montage schnell und einfach erfolgen kann. Im Einsatz der Kupplung werden die Schrauben optimal belastet, da sie nur auf Dehnung beansprucht werden.

Bei der Rigiflex-N, welche speziell für Pumpenantriebe entwickelt wurde, kommt die neue Achtlochlamelle ab Größe 168 zum Einsatz. Dieses Kupplungssystem entspricht in der Achtloch-Version den Vorschriften der API 610; als Option stehen Versionen gemäß API 671 zur Verfügung.
Diese Kupplungsbaureihe wird in vormontierten Baugruppen ausgeliefert. Die Zwischenstück-Baugruppe besteht aus dem eigentlichen Zwischenstück, dem Lamellenpaket und den Flanschen und wird als Einheit werkseitig montiert. Der Kunde muss nur die Kupplungsnaben mit der kompletten Zwischenstück-Baugruppe verbinden. Dies geschieht mit üblichen Zylinderschrauben. Die Zwischenwellenmaße (E-Maß) sind variabel und können gemäß Kundenvorgabe angefertigt werden. Selbstverständlich existieren auch lagervorrätige Standard-Zwischenstücklängen. lg

Anzeige

HMI, Halle 25, Stand D27

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Felss setzt auf Predictive Analytics mit X-INTEGRATE

Kunden des Maschinenbauers betreiben ihre Anlagen effizienter mit einer Lösung des IBM Premium-Partners und BI-Spezialisten. Klassische Prüfintervalle werden durch einen Scoring-Prozess mithilfe eines Vorhersagemodells auf Basis IBM SPSS ersetzt.

mehr...
Anzeige

Spielfreie Kupplungen

Kupplungen im High-Tech-Einsatz

In High-Tech-Anwendungen sind Kupplungen ausschlaggebend für die Systemleistung. Die Wahl der geeigneten Kupplung stellt sicher, dass Leistungsanforderungen an Maschinenanlagen erfüllt werden und gewährleistet eine lange und störungsfreie...

mehr...
Anzeige

Highlight der Woche

Messgerät zur Überwachung der Ölfeuchte

Der EE360 von E+E Elektronik bestimmt den Feuchtegehalt von Industrie-Ölen und ermöglicht damit die vorausschauende Instandhaltung von Maschinen und Anlagen.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

„Gravierende“ Vorteile mit Laser  

Der Laser e-SolarMark FL von Bluhm Systeme eignet sich für das Beschriften u.a. von Edelstahl oder Kunststoffe (ABS). Die Miele GmbH markiert mit diesem Laser Motorenteile.

Zum Highlight der Woche...

Kupplungslösungen

Gegen den Spieltrieb

Werkzeugmaschinen müssen schnell, flexibel und dennoch präzise arbeiten. So treffen fehlerfreie Positionierungen mit Toleranzen nahe null auf Antriebsleistungen mit höchsten Dynamiken. Solche Systeme funktionieren nur exakt, wenn Aspekte wie...

mehr...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem SCOPE Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite