Scope Online - Industriemagazin für Produktion und Technik
Sie befinden sich hier:
Home> Automatisierung> Antriebstechnik> Groß raus kommen

Antriebstechnik von Siemens und RockwellVom Hybridsystem zum doppelten Standard

Karl-Heinz Klumpe

Die KHS-Gruppe bietet die Antriebstechnik ihrer Verpackungsanlagen nun durchgängig in zwei verschiedenen Varianten an.

…mehr

KugelgewindespindelGroß raus kommen

wollen alle – in der Elektronik und Mechanik schaffen das vor allem die Kleinsten, denn Miniaturisierung liegt im Trend. Einer, der kräftig mit an dieser Miniaturisierungsschraube dreht, ist die Eichenberger Gewinde AG.

sep
sep
sep
sep

Es ist noch gar nicht so lange her, da war die Blutzuckerbestimmung eines Diabetikers beim Arzt an eine schwere, fest montierte Installation gebunden. Heute ist es ein tragbares Gerät in der Größe einer Zündholzschachtel. Ähnlich verhält es sich auch mit Maschinenelementen. Bisher allerdings blieben die «Zwergdimensionen» bei den Kugelgewindetrieben (Durchmesser 6 mm und weniger) dem Herstellungsverfahren «Schleifen» vorbehalten. Doch endlich gibt es eine Alternative zu den – für gerollte Spindeln – üblichen (tiefen) Kosten. Die Kugelgewindespindel 4 x 1 („Four-by-one“) von Eichenberger eröffnet eine völlig neue Preisdimension und wird damit erstmals nicht nur für «normale» Anwendungen erschwinglich sondern ersetzt auch die geschliffenen Versionen.

Anzeige

Zurzeit sind zwei Mutterntypen erhältlich: Eine zylindrische Form und eine Flanschausführung. Das Wichtigste für den Konstrukteur gleich vorab: Statt des bisher auf dem Markt üblichen Aussendurchmessers von zehn Millimeter (der zylindrischen Mutter) beträgt dieser nur noch acht Millimeter. Das wurde mit einer völlig neuen Umlenkung, beziehungsweise deren (cleveren) Montage erreicht. Diese Durchmesserreduktion von zwei Millimetern entspricht satten 25 Prozent!

Anwendung finden Kugelgewindetriebe vom Typ 4 x 1 bereits in der Medizinaltechnik, zum Beispiel für die Entnahme von Geweben (Biopsie) für die Laboruntersuchungen. Nebst dem bereits erfolgten Einsatz in optischen Geräten wird sich der Mini-Kugelgewindetrieb ganz bestimmt noch weitere Einsatzgebiete erobern. Dies vor allem wegen seiner Kleinheit, Robustheit und Zuverlässigkeit gepaart mit einem enormen Preisvorteil. lg

Anzeige
Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge zum Thema

LX-LinearsystemeIn Null Komma Nix

beginnen die neuen Lineareinheiten von Misumi mit der Arbeit. Mit der LX-Serie bietet das Unternehmen nach eigenen Angaben einbaufertige, präzise und kompakte Komplettsysteme für Anwendungen mit hohen Anforderungen an Präzision und Wirtschaftlichkeit.

…mehr

Weitere Beiträge in dieser Rubrik

Karl-Heinz Klumpe

Antriebstechnik von Siemens und RockwellVom Hybridsystem zum doppelten Standard

Die KHS-Gruppe bietet die Antriebstechnik ihrer Verpackungsanlagen nun durchgängig in zwei verschiedenen Varianten an.

…mehr
Dr. Bernd Schimpf

Dr. Bernd Schimpf ist VorstandssprecherVeränderungen im Wittenstein-Vorstand

Dr. Bernd Schimpf, Vorstandsmitglied der Wittenstein SE, ist zum Vorstandssprecher der Unternehmensgruppe bestellt worden.

…mehr
European - Extremely Large Telescope

Aktoren für das größte Teleskop der WeltPhysik Instrumente liefert Antriebstechnik für ELT

Die Europäischen Südsternwarte (European Southern Observatory, ESO) beauftragte das Karlsruher Unternehmen Physik Instrumente (PI) mit der Lieferung von Aktoren für das größte Teleskop der Welt.

…mehr
Treffen in der Startaufstellung beim Heimspiel in Berlin-Tempelhof

FIA Formula EAntriebsstrang-Entwicklung: Schaeffler und Audi kooperieren

Schaeffler und Audi kooperieren bei der Entwicklung des Antriebsstrangs für die nächsten drei Generationen des Formel-E-Rennautos.

…mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neue Stellenanzeigen

Direkt zu:


ExtraSCOPE


TrendSCOPE


Robotik in der industriellen Fertigung