Kraftmodul

Automatischer Ausgleich

Die Motorisierung des neu entwickelten und motorisierten Schwenkarms ermöglicht eine im manuellen Rework bisher unerreichte Reproduzierbarkeit. Der Kraftsensor des Moduls überwacht dabei sehr sensibel die Aufsetzkraft – insbesondere während des Eintauchens in das Restlot. Erstmals wird es nun möglich, eine etwaige thermische Ausdehnung von Board und Komponente automatisch auszugleichen. Alle während des Prozesses notwendigen Bewegungen werden durch die Reflow-Software WinCOMISS automatisch überwacht und gesteuert. Nach dem Ausrichten des Bauelements läuft der Prozess ohne Eingreifen des Operators. Höhere Qualität, geringere Arbeitszeit und ein höherer Rework-Durchsatz sind die Folge. Auch ältere Modelle der Fineplacer Serien Micro, Pico und Jumbo lassen sich nachträglich mit dem neuen Modul ausrüsten.st

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Felss setzt auf Predictive Analytics mit X-INTEGRATE

Kunden des Maschinenbauers betreiben ihre Anlagen effizienter mit einer Lösung des IBM Premium-Partners und BI-Spezialisten. Klassische Prüfintervalle werden durch einen Scoring-Prozess mithilfe eines Vorhersagemodells auf Basis IBM SPSS ersetzt.

mehr...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Messgerät zur Überwachung der Ölfeuchte

Der EE360 von E+E Elektronik bestimmt den Feuchtegehalt von Industrie-Ölen und ermöglicht damit die vorausschauende Instandhaltung von Maschinen und Anlagen.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

„Gravierende“ Vorteile mit Laser  

Der Laser e-SolarMark FL von Bluhm Systeme eignet sich für das Beschriften u.a. von Edelstahl oder Kunststoffe (ABS). Die Miele GmbH markiert mit diesem Laser Motorenteile.

Zum Highlight der Woche...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem SCOPE Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite