Komponenten

Das richtige Feedback

für Servo-, Linear- und Torquemotoren verspricht Heidenhain. Anhand von Vorführ- einheiten werden die Einflussfaktoren beim Einsatz der unterschiedlichen Feedback-Systeme auf die Regelgüte und Positioniergenauigkeit der verschiedenen Antriebsarten verdeutlicht.

Die große Gerätevielfalt an Feedback-Systemen für Servomotoren ermöglicht dem Motorhersteller Messgeräte für die verschiedensten Anwendungen unter Beibehaltung der gleichen Geräteanbausituation einzusetzen.

Die Geräte sind verfügbar in drei verschiedenen Baugrößen und zwei Genauigkeitsklassen für unterschiedlichste Achshöhen. Als Schnittstelle steht für alle Geräte die rein serielle, bidirektionale EnDat-Schnittstelle zur Verfügung. Ebenso sind Geräte für sicherheitsgerichtete Anwendungen erhältlich.

Als Feedback-Systeme für Torquemotoren stehen Geräte mit magnetischen und optischen Abtasttechnologien mit Hohlwellendurchmesser bis 500 Millimeter zur Verfügung. Alle Messgeräte zeichnen sich dabei durch die hohe Verschmutzungssicherheit aus. Für Linearmotoren sind Messgeräte mit unterschiedlichen Signalperioden erhältlich. Diese sind dank spezieller Abtasttechnologien verschmutzungsunempfindlich und garantieren eine hohe Anlagenverfügbarkeit und eine hohe Verfahrgeschwindigkeit bei gleichzeitig hoher Auflösung. st

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Automationslösungen von item

Erweitern Sie Ihr Wissen innerhalb der Automation und erfahren Sie alles rund um Motoren, Getriebe und Steuerungen im Leitfaden von item Industrietechnik.

mehr...

Antriebslösungen

Kompakte Antriebe sind gewünscht

Mit den elektrischen Antrieben für kleine Baugrößen will SMC den Wunsch nach immer kompakteren und vernetzten Antriebslösungen bedienen. Die Kompaktschlitten der Serie LES beispielsweise entsprechen bei Baugröße 8 einer Höhe von 35 mm und einem...

mehr...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Interessenten können ab sofort auf der Homepage der ACE Stoßdämpfer GmbH die für Ihre Anwendung maßgeschneiderte Gasfeder berechnen und auslegen. Unter ‚Berechnungen' ist das Gasfeder-Berechnungstool auf der Website ace-ace.de zu finden.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

MES macht Schluss mit Stillstand
Die MES-Software von PROXIA unterstützt die Kieselmann GmbH bei der Herstellung von umfangreichen Leitungs- und Ventilsystemen, den Überblick über eine äußerst komplexe Produktion zu behalten. Das MES ermöglicht, die Fertigung wirtschaftlich zu planen und zu organisieren sowie mit sicheren Kennzahlen Effizienzpotentiale aufzudecken und zu nutzen.
Bericht lesen

Zum Highlight der Woche...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem SCOPE Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite