Scope Online - Industriemagazin für Produktion und Technik
Sie befinden sich hier:
Home> Automatisierung> Antriebstechnik> Individuell zu programmieren

Antriebstechnik von Siemens und RockwellVom Hybridsystem zum doppelten Standard

Karl-Heinz Klumpe

Die KHS-Gruppe bietet die Antriebstechnik ihrer Verpackungsanlagen nun durchgängig in zwei verschiedenen Varianten an.

…mehr

Inkremental-EncoderIndividuell zu programmieren

Per USB-Kabel und Programmierungstool kann der Anwender über seinen PC oder Notebook jede Strichzahl zwischen 1 und 8.192 frei wählen und auch die gewünschte Nullimpulsbreite von 90° oder 180° vorgeben. Hieraus resultieren nicht nur insgesamt 16.386 individuell auswählbare Einstellungen, sondern auch eine reduzierte Lagerhaltung und sofortige Verfügbarkeit. Dadurch ist es jetzt nicht mehr erforderlich, vorparametrierte und applikationsspezifische Geräteversionen vorzuhalten oder zu beschaffen. Diese Neuentwicklung ist daher das Basisgerät für die Ermittlung von Winkel, Position, Geschwindigkeit oder Beschleunigung in der Automatisierungstechnik.

sep
sep
sep
sep
Antriebstechnik (AT),: Individuell zu programmieren

So reicht eine Basisversion, zum Beispiel mit Vollwelle, Servoflansch, Stecker und 10 bis 32 Volt Betriebsspannung aus, um mit individueller Programmierung unterschiedliche Aufgabenstellungen zu lösen. Die Beschaffung und Bereitstellung maschinenindividueller Strichzahl-Varianten ist daher nicht mehr erforderlich. Die Lagerhaltung wird somit einfacher und kostengünstiger und die Stillstandszeiten werden minimiert. Die aktuellen Encoder-Daten wie Typennummer und aktuelle Parametrierung werden einfach über USB ausgelesen, in die ­Encoder-Programmier-Software übernommen und angezeigt. Der Bediener kann jetzt die einstellbaren Parameter Strichzahl und Nullimpulsbreite aktualisie­ren und an den Encoder übertragen. st

Anzeige
Anzeige
Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge in dieser Rubrik

Karl-Heinz Klumpe

Antriebstechnik von Siemens und RockwellVom Hybridsystem zum doppelten Standard

Die KHS-Gruppe bietet die Antriebstechnik ihrer Verpackungsanlagen nun durchgängig in zwei verschiedenen Varianten an.

…mehr
Dr. Bernd Schimpf

Dr. Bernd Schimpf ist VorstandssprecherVeränderungen im Wittenstein-Vorstand

Dr. Bernd Schimpf, Vorstandsmitglied der Wittenstein SE, ist zum Vorstandssprecher der Unternehmensgruppe bestellt worden.

…mehr
European - Extremely Large Telescope

Aktoren für das größte Teleskop der WeltPhysik Instrumente liefert Antriebstechnik für ELT

Die Europäischen Südsternwarte (European Southern Observatory, ESO) beauftragte das Karlsruher Unternehmen Physik Instrumente (PI) mit der Lieferung von Aktoren für das größte Teleskop der Welt.

…mehr
Treffen in der Startaufstellung beim Heimspiel in Berlin-Tempelhof

FIA Formula EAntriebsstrang-Entwicklung: Schaeffler und Audi kooperieren

Schaeffler und Audi kooperieren bei der Entwicklung des Antriebsstrangs für die nächsten drei Generationen des Formel-E-Rennautos.

…mehr
Dr. Karl-Walter Braun und Eugen Elmiger

maxon motor mit weiterer UmsatzsteigerungNeue Rekordmarke von 422.5 Mio. CHF

Die maxon motor Gruppe hat 2016 ihren Umsatz weiter gesteigert. Im Vergleich zum Vorjahr wuchs der Umsatz um 5% auf die neue Rekordmarke von 422.5 Mio. CHF.

…mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neue Stellenanzeigen

Direkt zu:


ExtraSCOPE


TrendSCOPE


Robotik in der industriellen Fertigung