Industriegetriebe

Im Blockgehäuse

Das Sortiment der Industriegetriebe erweitert Getriebebau Nord um neue Modelle mit 60.000, 90.000, 135.000 und 200.000 Nm. Als einziger Hersteller weltweit baut das Unternehmen auch Modelle ab 90.000 Nm nach dem bewährten Blockgehäusekonzept. Das Konstruktionsprinzip, das 1981 selbst entwickelt wurde, gewährleistet höchste Radial- und Axial-Belastbarkeit. Alle Lagerstellen sind im Gehäuseblock integriert, so dass es keine drehmoment- und querkraftbelasteten Dichtflächen gibt. Engste Toleranzen, bedingt durch die Bearbeitung in einer Aufspannung, sorgen für ruhigen Lauf und extrem lange Standzeiten. Die Getriebe selbst sind modular aufgebaut – ein Baukastensystem bietet breite Vielfalt bei der Komponentenauswahl. st

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

So einfach kann Automation sein

Die item item linear motion units® bieten Lineareinheit, Motor, Getriebe und Steuerung plus Software für Konfiguration & Inbetriebnahme. Jetzt im Factsheet informieren!

mehr...

Wälzlager

Zylinderrollenlager für Industriegetriebe

Eine besondere Stärke des Steyrer Wälzlagerherstellers NKE sind einreihige Zylinderrollenlager für Industriegetriebe, die beinahe unbegrenzte Anwendungsmöglichkeiten erlauben. Das Unternehmen stellt mehr als 3000 Ausführungen an Zylinderrollenlagern...

mehr...
Anzeige

3D-CAD

Eng verzahnt

Stationäre Industriegetriebe sind meist Einzelstücke. Jedes Getriebe muss auf Anhieb funktionieren, Prototypen werden nicht gebaut. Um Fehler zu vermeiden, entwickelt der Getriebebauer Keller seine digitalen Prototypen mit Hilfe des 3D-CAD-Systems...

mehr...
Anzeige

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem SCOPE Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite