Industrial Ethernet Switch

Frühwarnsystem

Mit dem neuen managed Fast Ethernet-Switch E-Light 2 MRP aus dem Hause EKS Engel lassen sich Endgeräte über Lichtwellenleiter an das Netzwerk anschließen. Zu diesem nützlichen Zweck verfügt der Switch über sechs TX- sowie zwei FX-Ports. Insgesamt stehen neun Ausführungen zur Auswahl, die sich je nach der Art des Lichtwellenleiters und der optischen Anschlusstechnik unterscheiden. So können Entfernungen von 40 Meter (POF) bis immerhin 30 Kilometer (Singlemode) überbrückt werden.

Mit Fiber View bietet der E-Light 2 MRP laut Anbieter als erster Switch ein Monitoring-System, das vergleichbar einer Ampelschaltung mit drei LEDs deutlich sichtbar anzeigt, ob das aktuelle Budget einer Lichtwellenleiter-Strecke im grünen, gelben oder im roten Bereich liegt. Bei „Gelb“ bewegt es sich noch innerhalb der Dämpfungstoleranz, unterschreitet jedoch bereits die definierte Systemreserve. Diese Frühwarnstufe wird zudem über einen potentialfreien Kontakt signalisiert.

Bei Ausfall einer Lichtwellenleiter-Strecke wird mit einem Ring-Redundanzverfahren, welches auf dem MRP-Protokoll basiert, innerhalb von 200 ms auf eine Stand-by-Verbindung umgeschaltet. Für eine hohe Betriebssicherheit sorgen zudem eine lüfterlose Kühlung, ein Temperaturbereich von -25 bis +60 °C sowie eine redundante Stromversorgung mit einem Eingangsspannungsbereich von 12 bis 70 VDC.
Je nach Ausführung ist der Switch für POF-, HCS/PCF-, Multimode- oder Singlemode-Lichtwellenleiter ausgelegt. Diese können über ST-, SC- oder E-2000-Stecker angeschlossen werden. Für Single- und Multimode-Fasern bietet das Unternehmen zudem SC-Stecker an, welche dann die fasersparende bidirektionelle Kommunikation unterstützen. Und nicht zu vergessen: Die Fast Ethernet-Ports haben RJ45-Anschlüsse.st

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

So einfach kann Automation sein

Die item item linear motion units® bieten Lineareinheit, Motor, Getriebe und Steuerung plus Software für Konfiguration & Inbetriebnahme. Jetzt im Factsheet informieren!

mehr...
Anzeige

Ethernet Switch

Kombi-Geräteserver

Moxas neuer NPort S8458 Kombi-Geräteserver/ Ethernet Switch mit acht Ethernet- und vier seriellen Schnittstellen vereint zwei Funktionen in einem kompakten, platzsparenden Format - bei geringem Stromverbrauch und günstigen Anschaffungskosten.

mehr...

Ethernet-Switches

Die USA erobern

können nun alle 100 Base-TX-Industrial-Switches von Wago. Sie haben die UL-Zertifizierung erhalten. Das sind im Einzelnen die 5-, 7- und 8-Port-Ethernet-Switches der Serie 852 101/102/103/104. Darüber hinaus erhielt auch der 100...

mehr...
Anzeige

Industrial Ethernet Modul

In trauter Zweisamkeit

...haben Ixxat und ein führender Hersteller von Ethernet Switches eine hochperformante Switch-IP entwickelt, die im Industrial Ethernet Modul (IEM) des Unternehmens aus Weingarten zu finden ist. Das IEM realisiert eine kostengünstige und flexible...

mehr...

Managed Ethernet Switch

Drei Glasfaserschnittstellen

im Small Form Factor (SFF) Design machen den 8-Port Managed Ethernet Switch von Moxa zu einer optimalen Lösung für Industrieanwendungen. Ein typisches Anwendungsbeispiel sind weit verteilte Windfarm-Netzwerke, die Langstreckenübertragung von einem...

mehr...

Switch

Einer für alle

alle für einen – an diesen berühmten Wahlspruch der Musketiere mag man vielleicht auch bei einem 8-Port Managed Ethernet Switch mit drei optischen Glasfaserschnittstellen im Small Form Factor (SFF) Design denken.

mehr...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem SCOPE Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite