Scope Online - Industriemagazin für Produktion und Technik
Sie befinden sich hier:
Home> Automatisierung> Antriebstechnik> Maßnahmen zur Energieeffizienz

Antriebstechnik von Siemens und RockwellVom Hybridsystem zum doppelten Standard

Karl-Heinz Klumpe

Die KHS-Gruppe bietet die Antriebstechnik ihrer Verpackungsanlagen nun durchgängig in zwei verschiedenen Varianten an.

…mehr

Induktions-GehäusemotorenMaßnahmen zur Energieeffizienz

sind nicht nur eine Frage des Umweltschutzes, sondern entwickeln sich darüber hinaus auch immer mehr zum Wettbewerbsfaktor. So lohnt sich beispielsweise eine Steigerung der Energieeffizienz auch für Asynchronmotoren mit einer Leistung unter 0,75 kW, die nicht unter die ab 2012 gültige EuP-Richtlinie fallen. Gegenstand der jüngsten Versuchsreihe im Hause Groschopp waren Induktions-Gehäusemotoren der Baureihe IGK, deren Bemessungsleistung im Bereich von 9 W bis 370 W liegt – in 2-poliger oder 4-poliger Ausführung.

sep
sep
sep
sep
Induktions-Gehäusemotoren: Maßnahmen zur Energieeffizienz

Grundsätzliche Maßnahmen, um den Wirkungsgrad zu verbessern, sind sowohl die Verlängerung des aktiven Blechpakets als auch der Austausch des Aluminiumkäfigs gegen einen Kupferkäfig. So kann ein optimaler Wirkungsgrad erreicht werden, der mitunter sogar die Wirkungsgradklasse IE3 übertrifft. Beispielsweise hat der I80-80 2p ursprünglich einen Wirkungsgrad von 71,52 Prozent sowie eine Abgabeleistung von 238,56 W. Bei einer Eisenverlängerung um 20 mm kombiniert mit einem Kupferkäfig steigt der Wirkungsgrad auf 75,71 Prozent und die Abgabeleistung auf 351,16 W. Das entspricht einer Steigerung des ursprünglichen Wirkungsgrades um 4,19 Prozent sowie einer Steigerung der Abgabeleistung um 47,2 Prozent.

Anzeige

Eine weitere Optimierungsmöglichkeit ist das Ausrichten an der IEC-Norm. Sie bestimmt für verschiedene Baugrößen Eisenlänge, Abgabe-leistung und Blechdurchmesser. Ver- glichen wurde der maximale Wirkungsgrad der Asynchronmotoren in ursprünglicher Bauart mit den maximalen Wirkungsgraden der Asynchronmotoren mit Eisenlängen nach dieser Norm sowie mit Kupfer- bzw. Alu-Käfig. Bei einer Eisenlänge von 60 mm erreicht der Induktions-Gehäusemotor seinen maximalen Wirkungsgrad unterhalb der vorgeschriebenen Leistung. Mit einer Eisenlänge von 45 mm und einem Kupferkäfig übertrifft der Motor die nach IEC-Norm vorgeschriebene Leistung bei Erreichen des maximalen Wirkungsgrads.st

Anzeige
Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge zum Thema

Altivar 32 Frequenzumrichter von Schneider Electric

FrequenzumrichterKompakte Alleskönner

Schneider Electric hat seine Altivar 32 Frequenzumrichter überarbeitet. Damit forciert der Spezialist seine Pläne, den Maschinenbau energieeffizienter zu gestalten.

…mehr
Siemens Niederspannungsmotor

NiederspannungsmotorHöherer Wirkungsgrad

Siemens geht in punkto Energieeffizienz einen weiteren Schritt und bietet ab sofort Simotics-Niederspannungsmotoren in Asynchrontechnik in der höchsten definierten Motoreffizienzklasse. Die IE4-Motoren der Reihen Simotics GP und Simotics SD zeichnen sich im Vergleich zu IE1-Motoren durch einen bis zu 14 Prozent höheren Wirkungsgrad sowie niedrigere Verluste aus.

…mehr
Asynchronmotoren: Robust und wartungsarm

AsynchronmotorenRobust und wartungsarm

WEG präsentiert auf der Shipbuilding, Machinery & Marine Technology Messe 2014 seine breite Produktpalette an robusten und effizienten Systemen für die Schiffbau- und Offshore-Branche.

…mehr
KSB auf der IFAT: (Ab-)Wasser transportieren und behandeln

KSB auf der IFAT(Ab-)Wasser transportieren und behandeln

Auf der diesjährigen IFAT in München (5. bis 9. Mai) präsentiert sich die KSB Aktiengesellschaft als Komplettanbieter von Pumpen und Systemen für den Wassertransport, die Wasseraufbereitung, die Entwässerung, den Abwassertransport sowie die Abwasser­behandlung. Ein Höhepunkt der Präsentation wird eine neue Ausführung des hocheffizienten Abwassertransportsystems AmaDS³ (Foto) sein.

…mehr
Permanentmagnetmotoren: Hoher Wirkungsgrad

PermanentmagnetmotorenHoher Wirkungsgrad

WEG stellt auf der Hannover Messe 2014 seine neuen, energieeffizienten Permanentmagnetmotoren der Baureihe W22 vor. Mit einem Wirkungsgrad von 96,6 % und gegenüber IE4-Motoren noch einmal deutlich gesenkten Verlusten entspricht dieser als einer der ersten Motoren am Markt den bislang formulierten Kriterien einer möglichen Energieeffizienzklasse IE5.

…mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neue Stellenanzeigen

Direkt zu:


ExtraSCOPE


TrendSCOPE


Robotik in der industriellen Fertigung