Impulsgeber

Zur Drehzahlregelung von Antrieben

werden für ganz besonders anspruchsvolle Anwendungen anstelle der induktiven Näherungsschalter vielfach auch Impulsgeber mit hall- oder magnetoresistiven Fühlerelementen eingesetzt.

Der Betätigungs-Frequenzbereich dynamischer Impulsgeber reicht von einigen Hertz bis etwa 25 kHz und bei statischen Impulsgebern von 0 bis etwa 20 kHz. Mit Doppelimpulsgebern lassen sich phasenversetzte Impulsfolgen erzeugen, aus deren Reihenfolge sich auch die Dreh- und Laufrichtung ableiten.

Die Einsatzbedingungen für Drehzahlsensoren, wie starke Temperaturschwankungen, Erschütterungen, mechanische Belastungen und Resistenz gegenüber Ölen und Lösungsmitteln sind meist extrem. Die Impulsgeber des Unternehmens Klaschka haben sich auch bei vielen kundenspezifischen Sonderlösungen bewährt und der Standard-Temperaturbereich von -25 bis +80 °C ist bei vielen Varianten von -40 bis über +100 °C erweitert. Mit dem hohen geometrischen Auflösevermögen (ab etwa Modul 1) können magnetisierbare Materialien abgefragt werden.

Mit einer neuen Baureihe von Allmetall-Doppelimpulsgebern ist auch die Abfrage von NE-Metallen wie etwa Aluminium oder Magnesium mit integrierter Richtungserkennung möglich. Zur Auswertung der Schaltsignale sind verschiedene Geräte als Drehzahl- und Frequenzwandler verfügbar. Zu den Einsatzmöglichkeiten gehören Nutzfahrzeuge sowie auch Schienen- und Wasserfahrzeuge.

Anzeige

Darüber hinaus gibt es zahlreiche Anwendungen im Bereich der Werkzeugmaschinen sowie der Textil-, Folien und Papierproduktionsanlagen, Turbinen, Pumpen, Rührwerke und Förderanlagen. st

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Folienschweißgeräte

Einen kleinen Konjunkturimpuls

setzt der Hamburger Hersteller Rische + Herfurth mit seinen Geber-Wochen für die innovativen Polystar-Impulsgeber vom Typ 110 GE. Sie laufen noch bis zum 30. Juni 2009. Im Rahmen dieser Aktion gibt der Spezialist für Folienschweißgeräte seinen...

mehr...

Doppelblechkontrollen

Fühlbar sicherer

werden Umform- und Tiefziehprozesse von Blechen mit den Doppelblechkontrollen BDK von Klaschka. Am Anfang eines Prozesses steht die automatische Zuführung von Platinen. Das Problem: Beim Abstapeln oder beim Transport kommt es manchmal vor, dass zwei...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Motoren mit und ohne Bürsten

DC- oder BLDC-Motoren?

Bürstenbehaftete und bürstenlose DC-Motoren haben beide ihre Vor- und Nachteile. Doch welcher Typ eignet sich besser für die jeweilige Anwendung? Die wichtigsten Eigenschaften der unterschiedlichen Typen bestimmen deren Verwendung.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Planetengetriebe

Für hohe Radiallasten

Zur Motek hat Neugart das Planetengetriebe NGV vorgestellt, das gezielt auf den Einsatz in fahrerlosen Transportfahrzeugen (engl. Abk. AGV) zugeschnitten ist. Dabei sind die Lager so ausgeführt und platziert, dass sie am Abtrieb hohe Radiallasten...

mehr...

Servomotoren

Völlig losgelöst: Schwebender Roboter

Auf der ISS assistiert der schwebende Roboter CIMON den Astronauten bei ihren Experimenten. Wie in einem Science-Fiction-Film schwebt er dabei frei in der Station. Um seine gewünschte Position zu erreichen und zu halten, verwendet er von...

mehr...

Rundtisch

Individuell konfigurierbar

Sauter hat im Bereich Rundtische verschiedene Baureihen mit unterschiedlichen Baugrößen im Portfolio. Zusätzlich zu den Baureihen RT Torque und Speed mit Direktantrieb bietet das Unternehmen die Baureihe Sauter RT Compact an, die über ein...

mehr...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem SCOPE Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite