Hohlwellenmotoren

Wenn bei linearen Bewegungen

hohe Kräfte mit maximaler Positioniergenauigkeit gefordert werden, sind die Spindasyn Motoren von AMK eine effiziente Alternative zu bestehenden Hydrauliklösungen oder zu Linearantrieben. Mit ihren signifikant höheren Wirkungsgraden erreichen sie nicht nur eine höhere Energieeffizienz, sondern auch einen praktisch wartungsfreien Betrieb. Die neue Entwicklung ist eine mechatronische Funktionseinheit, die aus einem leistungsstarken Servomotor mit Axiallagerung und integriertem Multiturn-Absolutwertgeber besteht. Die modular aufgebaute Produktreihe ist vorbereitet für die direkte Aufnahme der Spindelmutter, für die verschiedene Adapterflansche zur Verfügung stehen.

Die verschiedenen Konstruktionsvarianten mit Sackloch oder durchgehender Hohlwelle erlauben es, die Motoren möglichst kostenoptimal auf die unterschiedlichsten Prozesse anzupassen. Für die optimale elektrische Antriebslösung steht eine durchgängige Motorenreihe mit hoher Leistungs- und Drehmomentdichte zur Verfügung. Die renommierten DT-Motoren mit ihren Dauermomenten von bis zu 650 Nm und Spitzenmomenten von bis zu 1500 Nm bilden hier eine zuverlässige Basis. Die axiale Tragfähigkeit der integrierten Lagerung bietet eine enorme Bandbreite von bis zu 570 kN bei einer hohen statischen Tragsicherheit. Dabei ist die Spindelmutter direkt mit dem Motor verbunden. So wird eine Torsionssteifigkeit erlangt, die mit anderen Lösungen nicht möglich ist. Die so erreichte hohe Regelgüte ermöglicht unvergleichlich schnelles und exaktes Positionieren.

Anzeige

Die Spindelmutter wird direkt mit der Hohlwelle des Motors verbunden. Die Drehbewegung der Spindelmutter wird in eine Linearbewegung der Spindel umgesetzt, dabei rotiert die Spindel nicht, sondern verfährt nur in linearer Richtung. Der Direktantrieb der Spindelmutter hat Vorteile, vor allem im Vergleich zu Systemen mit drehender Spindel. So können mit dem Direktantrieb höhere Verfahrgeschwindigkeiten erreicht werden und die verdrehsteife Anbindung der Spindelmutter ermöglicht eine bessere Dynamik. Negative Auswirkungen auf Dynamik, Drehsteifigkeit und Genauigkeit durch mechanische Übertragungselemente gibt es bei diesem Prinzip nicht. st

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Felss setzt auf Predictive Analytics mit X-INTEGRATE

Kunden des Maschinenbauers betreiben ihre Anlagen effizienter mit einer Lösung des IBM Premium-Partners und BI-Spezialisten. Klassische Prüfintervalle werden durch einen Scoring-Prozess mithilfe eines Vorhersagemodells auf Basis IBM SPSS ersetzt.

mehr...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Messgerät zur Überwachung der Ölfeuchte

Der EE360 von E+E Elektronik bestimmt den Feuchtegehalt von Industrie-Ölen und ermöglicht damit die vorausschauende Instandhaltung von Maschinen und Anlagen.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

„Gravierende“ Vorteile mit Laser  

Der Laser e-SolarMark FL von Bluhm Systeme eignet sich für das Beschriften u.a. von Edelstahl oder Kunststoffe (ABS). Die Miele GmbH markiert mit diesem Laser Motorenteile.

Zum Highlight der Woche...

Online-Konfigurator

Antriebe konfigurieren vom Sofa aus

Manchmal muss es schnell gehen bei der Wahl des richtigen DC-Motors: Etwa beim Prototypenbau oder wenn ein Produkt zügig auf den Markt gebracht werden soll. In solchen Fällen greifen Ingenieure auf den Online-Konfigurator von Maxon Motor zurück.

mehr...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem SCOPE Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite