Scope Online - Industriemagazin für Produktion und Technik
Sie befinden sich hier:
Home> Automatisierung> Antriebstechnik> Erweiterte Funktionalitäten

Antriebstechnik von Siemens und RockwellVom Hybridsystem zum doppelten Standard

Karl-Heinz Klumpe

Die KHS-Gruppe bietet die Antriebstechnik ihrer Verpackungsanlagen nun durchgängig in zwei verschiedenen Varianten an.

…mehr

High-Performance-PLCErweiterte Funktionalitäten

Das Unternehmen Baumüller hat mit der High Performance PLC aus der Controller PLC-Reihe sein modulares Steuerungssystem für SPS- und Motion Control-Aufgaben erweitert.

sep
sep
sep
sep

An die Controller PLC können I/O-Module direkt, ohne zusätzliche Buskoppler angeschlossen werden. Das Steuerungskonzept der High Performance-PLC fügt sich laut Anbieter hundert Prozent softwarekompatibel durchgängig in alle Steuerungs-Plattformen von Baumüller. In der Controller PLC-Reihe können jeweils bis zu fünf verschiedene Feldbus-Modul-Anschaltungen realisiert werden. Diese sind beispielsweise Ether-CAT-Master beziehungsweise -Slave, CANopen-Master beziehungsweise -Slave oder eine Ethernetanbindung, die offen ist für die klassische IT-Welt, wie eine OPC-Server-Kommunikation. Die Leistungsfähigkeit der 32-Bit Risc-CPU beträgt 667 MHz. Für Laufzeitsystem, IEC-Programm und Kurvenscheiben steht ein 64 MB Flash-Speicher zur Verfügung. Mit der Standard Controller PLC werden bereits Zykluszeiten von 100µsec pro 1.000 Zeilen AWL erreicht, mit der High Performance Variante 25µsec. Zur Konfiguration des PLC-Systems, der Netzwerkkomponenten oder einzelner Maschineneinheiten kommt das Engineering Framework Promaster zum Einsatz. Hier erfolgt das Erstellen der Kommunikationstopologie, das Erzeugen und Editieren von Kurvenscheiben sowie das Zusammenstellen der I/O-Konfiguration. Der Anwender kann unabhängig von der gewählten Hardware-Plattform die gesamte Maschinenapplikation intuitiv erstellen. Die so erzeugte Maschinenapplikation wird auf der jeweiligen Steuerung hinterlegt. Zur Programmierung der High Performance PLC stehen in Propro-Gwt III alle Sprachen der IEC 61131-3 zur Verfügung. Diese Programmierumgebung ist die neueste Version des erfolgreich im Markt etablierten Vorgängers und vollständig in Promaster integriert. Ether-CAT-Antriebsachsen können so direkt über den Echtzeit Ethernet Feldbus konfiguriert, parametriert und in Betrieb genommen werden. st

Anzeige
Anzeige
Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge zum Thema

Autofähre FinFerries

Finnland baut erste ElektrofähreSiemens liefert komplett integriertes Elektro- und Steuerungssystem

Die finnische Schifffahrtsgesellschaft FinFerries hat eine batterie-betriebene Autofähre bei der polnischen Werft Crist S.A. bestellt. Sie soll die Verkehrsmöglichkeiten zwischen Nauvo und Parainen im Schärengebiet Turku verbessern. Die komplette elektrotechnische Lösung für Finnlands erste Elektrofähre liefert Siemens.

…mehr
Tow-Plow-Trailer

Rexroth-Steuerung Compu-SpreadTow-Plow-Trailer macht aus einem Schneepflug zwei

Der Tow-Plow-Trailer macht aus einem Schneepflug zwei. Das Fahrzeug führt den ausklappbaren Ausleger hinter sich her und kann so gleich zwei Fahrspuren in nur einer Fahrt freischaufeln.

…mehr
Hydraulikantriebe: Bewegliche Brücken für freie Fahrt

HydraulikantriebeBewegliche Brücken für freie Fahrt

Brückentage zwischen zwei arbeitsfreien Tagen gelten als eine deutsche Leidenschaft, besonders viele davon hat das Bundesland Bayern. Aber auch beim Bau realer, beweglicher Brücken ist bayerisches Know-how gefragt.

…mehr
Steuerungssystem: Not-Halt überwachen

SteuerungssystemNot-Halt überwachen

Für das konfigurierbare Steuerungssystem PNOZ Multi 2 stehen jetzt neue Erweiterungsmodule bereit. Zudem lässt sich das Basisgerät PNOZ m B0 jetzt mit vier Modulen erweitern. Mit dem neuen Steuerungssystem können nun Sicherheitslösungen unterschiedlicher Größe und Anforderungen flexibel umgesetzt werden.

…mehr
I/O-Module: Temperaturbereich erweitert

I/O-ModuleTemperaturbereich erweitert

B&R hat den Temperaturbereich seines I/O- und Steuerungssystems X20 und X67 erheblich erweitert. Möglich machen dies spezielle Industrial-Temperature-Elektronikbauteile, die in den Modulen verbaut sind.

…mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neue Stellenanzeigen

Direkt zu:


ExtraSCOPE


TrendSCOPE


Robotik in der industriellen Fertigung