Scope Online - Industriemagazin für Produktion und Technik
Sie befinden sich hier:
Home> Automatisierung> Antriebstechnik> Eine saubere Sache

Bremslösungen für industrielle AnwendungenLeise Azimutbremse

Bremslösungen für industrielle Anwendungen: Leise Azimutbremse

Bei der Wartung von Windkraftanlagen geht es unter anderem um anlagenspezifische Gegebenheiten. Immer häufiger wird dabei bemängelt, dass neben dem von den Rotorblättern ausgehenden Windgeräusch auch die Anlagen in der Gondel einen Schall aussenden. Der Bremsenexperte Svendborg Brakes hat sich der Sache angenommen und eine Lösung entwickelt.

…mehr

GlattmantelmotorenEine saubere Sache

Die neuen Glattmantelmotoren von Ruhrgetriebe können für alle abwaschbaren Anwendungen in Reinraum-Umgebungen eingesetzt werden. Ein Arbeitsumfeld, das in der Vergangenheit eher problematisch war. Denn die Kühlrippen von herkömmlichen Getriebemotoren bewirkten, dass sich Produktrückstände und Schmutz an Stellen ansammeln konnten, die nahezu unerreichbar waren. Auch der unter der Lüfterhaube angesammelte Schmutz war mit der täglichen Reinigung kaum zu beseitigen.

sep
sep
sep
sep
Glattmantelmotoren: Eine saubere Sache

Das Unternehmen hat die Glattmantelmotoren in einer Aluminium-Ausführung konzipiert, die unter anderem bei Rührgeräten und Förderbändern zum Einsatz kommen. So ist der Motor nicht länger die hygienische Schwachstelle einer Maschine. Die rippenlose Oberfläche des Glattmantelmotors lässt sich nun einfach und effektiv reinigen, so dass Rückstände und Schmutz sich nicht mehr ablagern können. Außerdem verhindert die unbelüftete Bauweise der Motoren das Ansaugen von Schmutzpartikeln und reduziert damit deutlich die Möglichkeit von Ablagerungen und Ausbreitung von Bakterien. Die Glattmantelmotoren sind mit diversen Getriebevarianten – auch in Hohlwellen-Ausführung – variabel einsetzbar und zeichnen sich durch ihre robuste und kompakte Bauweise aus. Mit Nennleistungen von 0,09 KW bei 1400 U/min bzw. 0,2 KW bei 2.800 U/min sind sie auch für vielfältige Aufgaben im Dauereinsatz (S1-Betrieb) hervorragend geeignet.

Anzeige

Mit der Schutzart IP 55 ist man in Punkto Hygiene in den allermeisten Fällen bestens bedient: Vollständiger Schutz gegen Staubablagerung und Strahlwasser (Düse) bei der Reinigung aus beliebigem Winkel sind in der Praxis wichtige Voraussetzungen.

Die standardmäßig integrierten Thermofühler (Wicklungsschutzkontakte) schützen die Motorwicklung vor übermäßiger Erwärmung. Bei Erreichen der Auslösetemperatur – je nach Leistung des Motors zwischen 140 und 170 °C – öffnet der Bimetallstreifen den beweglichen Kontakt. Nach Abkühlen kann der Motor manuell wieder eingeschaltet werden. Sämtliche Getriebe sind mit Getriebeschmierfett nach Notox-Standard ausgestattet, so dass bei einer eventuellen Beschädigung keine Gefahr der Produktkontamination besteht. st

Anzeige
Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge zum Thema

Reinraumzelle von Spetec

ReinraumzellePartikelfreie Zonen schaffen

In der industriellen Fertigung, Veredelung und Verpackung sowie in Wissenschaft und Forschung spielt eine saubere, d. h. eine partikel- und keimfreie Umgebung eine immer wichtigere Rolle. Es werden deshalb Reinräume eingerichtet, deren Anschaffung und Unterhalt mit hohen Kosten verbunden sind. Oft reicht es jedoch aus, nur für einen bestimmten Teilbereich Reinraumbedingungen zu schaffen.

…mehr
Fachmesse und Kongress Cleanzone

Cleanzone 2015Nanobauteile führen zu verschärften Reinraumstandards

Am 27. und 28. Oktober 2015 findet die internationale Fachmesse und Kongress für Reinraumtechnologie "Cleanzone" in Frankfurt am Main statt. Im Fokus steht die Nanotechnologie und ihre Auswirkungen auf die Reinraumtechnik, die damit noch schärferen Anforderungen unterliegt.

…mehr
Kunststoffverpackungen: Neuer Reinraum

KunststoffverpackungenNeuer Reinraum

Das Schweizer Unternehmen Kunststoff-Packungen setzt schon seit mehreren Jahren auf die Sicherstellung der Qualitätsstandards durch den Einsatz von Reinraumtechnik. Es hat jüngst mit der Installation einer neuen Reinraum-Produktlinie, die bis zu 13 Verarbeitungsmaschinen integriert, seine führende Position auf diesem Gebiet ausgebaut.

…mehr
Reinraumtechnik: Prinzip der turbulenten Mischlüftung

ReinraumtechnikPrinzip der turbulenten Mischlüftung

Bei der Realisierung einer neuen Reinraum-Produktion hat sich das Schweizer Unternehmen Kunststoff-Packungen der Expertise von Schilling Engineering anvertraut. Das neue Reinraumsystem ist nach dem Prinzip der turbulenten Mischlüftung ausgeführt und erfüllt die Anforderungen der Reinraumklasse ISO 7.

…mehr
Roboter: Frei von Bakterien

RoboterFrei von Bakterien

müssen Sie sein die Roboter in der Pharma- und Medizinindustrie. Neben ihren bereits existierenden 4-und 6-Achs-Robotern mit den Clean Room Schutzklassen 10 und 100, hat Denso Robotics nun die neue VP-G2 6-Achs-Roboterserie auf den Markt gebracht.

…mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neue Stellenanzeigen

Direkt zu:


ExtraSCOPE


TrendSCOPE


Robotik in der industriellen Fertigung