Getriebe

Präzision auch bei großem Tempo

Die Baureihe GH von Nabtesco Precision Europe ist für hohe Geschwindigkeiten bestens geeignet. So können an der Abtriebsseite bis zu 250 U/min bei höchster Genauigkeit zur Verfügung gestellt werden. Dadurch wird das Getriebe besonders für Applikationen in Linearfördersystemen interessant, wo neben einer hohen Verfahrgeschwindigkeit eine sehr große Präzision gefragt ist. Aber auch Anwendungen, bei denen es in erster Linie auf Kompaktheit und Robustheit ankommt, profitieren von der zukunftsorientierten Technologie. Dabei hat das Getriebe noch weitere herausragende Eigenschaften zu bieten. Das Spiel, der so genannte Backlash, wird mit maximal sechs Bogenminuten (0,1°) angegeben. Insgesamt fünf Baugrößen bieten Nenn-Drehmomente von 69 bis 980 Nm, so dass für jede Anwendung das richtige Getriebe zur Verfügung steht.

Besonders hervorzuheben ist die Überlastfähigkeit beispielsweise in Not-Aus-Situationen: Selbst schockartig auftretende Lastspitzen, die das Sechsfache des Nenn-Momentes erreichen, werden problemlos absorbiert, ohne im Getriebe Schäden zu hinterlassen. Die großen, integrierten Hauptlager stützen die Abtriebswelle und machen eine zusätzliche Lagerung in fast allen Einsatzfällen überflüssig. Die hohe Steifigkeit der Getriebe erlaubt eine sehr exakte Positionierung und gewährleistet somit eine hervorragende Reproduzierbarkeit.

Allen Baugrößen der Reihe GH gemein ist darüber hinaus das bewährte Innenleben mit zweistufiger Untersetzung, die ein geringes Vibrationsaufkommen und kleine Massenträgheitsmomente ermöglichen. Um möglichst viele Anwendungsmöglichkeiten zu bieten, ist die Abtriebsseite als Flansch oder Welle erhältlich. Die jeweils dem verwendeten Motor angepasste Kupplung und der Flansch gehören zum Lieferumfang. Die kompakten Getriebe werden komplett geschlossen und für ein langes Leben bereits mit Schmierstoff befüllt ausgeliefert, um eine schnelle und problemlose Montage zu ermöglichen. Somit werden lange Stillstandzeiten der Maschinen vermieden. st

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Gesamtanlageneffektivität auswerten und verbessern

Eine wichtige Kennzahl zur Messung der Wertschöpfung einer Produktionsanlage ist die Overall Equipment Effectiveness (OEE), die hierzulande Gesamtanlageneffektivität (GAE) genannt wird. Da erfolgreiche Verbesserungsansätze in der Produktion abhängig von einem zeitnahen Informationsaustausch über die GAE sind, bietet der Kennzeichnungsanbieter Bluhm Systeme seinen Kunden entsprechend vernetzte Soft- und Hardwarelösungen.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Kameragestützte Laserbeschriftung mit CPM
Der Einsatz von Vision-Systemen zur Bilderfassung und -verarbeitung ist ein wichtiges Werkzeug zur Prozesskontrolle und -optimierung. Entsprechend der Objektvielfalt bietet ACI kundenspezifisch angepasste Kameralösungen an.

 

Zum Highlight der Woche...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem SCOPE Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite