Flachgetriebe

Anbau auf engstem Bauraum

Bei dem neu entwickelten Flachgetriebe F105 von Heidolph Elektro werden Stator und Lagersystem in einen Aluminium-Druckguss-Topf eingebaut. Damit wird eine äußerst dichte und gleichzeitig kostengünstige Bauform erzielt. Durch den beidseitig angebrachten Flansch mit Gewinden kann der Anbau des Flachgetriebes sogar auf engstem Bauraum erfolgen. Auch Bremse, Geber sowie eine Drehmomentstütze sind auf Kundenwunsch lieferbar. Das kugelgelagerte Getriebe lässt hohe Axialkräfte zu und wird standardmäßig mit Hohlwelle geliefert. Die geschlossenen Getriebe (IP 54) sind durch die Befüllung mit synthetischem Öl völlig wartungsfrei. Im Standard werden Übersetzungen von 47,2 : 1 bis 995,5 : 1 angeboten. Bei speziellen Anforderungen können selbstverständlich auch andere Übersetzungen realisiert werden. Der Klemmenkasten ist bereits im Getriebegehäuse integriert. Hier werden Kondensator, Klemmbrett und eventuell ein Bremsgleichrichter eingebaut. Unter Beachtung des Betriebsfaktors sind die Getriebe bis zum 1,5-fachen überlastfähig. Das neue Flachgetriebe kann sowohl mit Kondensator- als auch mit Drehstrommotoren kombiniert werden. Insgesamt stehen sechs Motortypen im Leistungsbereich zwischen 20 und 80 W unbelüftet zur Verfügung.st

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Felss setzt auf Predictive Analytics mit X-INTEGRATE

Kunden des Maschinenbauers betreiben ihre Anlagen effizienter mit einer Lösung des IBM Premium-Partners und BI-Spezialisten. Klassische Prüfintervalle werden durch einen Scoring-Prozess mithilfe eines Vorhersagemodells auf Basis IBM SPSS ersetzt.

mehr...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Messgerät zur Überwachung der Ölfeuchte

Der EE360 von E+E Elektronik bestimmt den Feuchtegehalt von Industrie-Ölen und ermöglicht damit die vorausschauende Instandhaltung von Maschinen und Anlagen.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

„Gravierende“ Vorteile mit Laser  

Der Laser e-SolarMark FL von Bluhm Systeme eignet sich für das Beschriften u.a. von Edelstahl oder Kunststoffe (ABS). Die Miele GmbH markiert mit diesem Laser Motorenteile.

Zum Highlight der Woche...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem SCOPE Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite